Skip to main content

Hansgrohe oder Gessi? Beide Top-Marken im Vergleich (+4 Tipps)

Viele Badbesitzer stehen beim Kauf von Armaturen vor einem Dilemma: Soll der Wasserhahn möglichst stabil und langlebig oder formschön und modern sein?

Nationale Vorurteile halten sich lange, und so scheint die Faustregel zu lauten:

„Willst du solide Qualität, dann greif zu einem deutschen Produkt. Ist dagegen Design das Nonplusultra, macht den Italienern so schnell niemand etwas vor.“

Doch was wäre, wenn sich Langlebigkeit und formschöne Optik gar nicht ausschließen müssten?

Wir zeigen Ihnen anhand zweier Beispiele – Hansgrohe und Gessi – dass dies kein Wunschtraum ist.

Beide Hersteller folgen ganz eigenen Philosophien und unterscheiden sich deutlich im Preis.

Doch eines haben sie gemeinsam: Sie bieten Top-Qualität, bei der Bad- und Küchenbesitzer nichts falsch machen können.

In diesem Artikel prüfen wir Hansgrohe und Gessi auf Herz und Nieren:

Wie unterscheiden sich Sortiment, Produktqualität, Preis und Nachhaltigkeit?

Wo hat welche Firma Stärken oder Schwächen und wie sieht es mit der Kompatibilität aus?

Anschließend stellen wir beliebte Produkte dieser Firmen vor, die Küchen und Bädern erst das gewisse Extra verleihen.

Die Geschichte von Hansgrohe und Gessi

Hansgrohe oder Gessi

Für Hansgrohe begann alles im Jahr 1901, als der Namenspatron und Metalldrücker Hans Grohe in Schiltach eine Fabrik für Metallwaren eröffnete. 

Schon bald nach Ende des Zweiten Weltkriegs spezialisierte sich das Unternehmen auf Armaturen für den Privatbereich – und gestaltete diese Branche durch Innovationen und Patente entscheidend mit.

Genaueres zur Geschichte von Hansgrohe erfahren Sie hier.

Die Historie von Gessi ist deutlich jünger, aber nicht weniger erfolgreich. 1992 wurde die Firma von Umberto Gessi gegründet – einem Tüftler, der die Welt der Armaturen von Grund auf umkrempeln wollte.

Sein Ziel: vermeintlich schmucklose Alltagsgegenstände wie Wasserhähne und Küchen-Armaturen mit ästhetischen Designs in Szene zu setzen. 

Bald wurde aus dem kleinen Unternehmen eine Aktiengesellschaft, die ihre Produkte auch außerhalb Italiens verkaufte, und heute gehört Gessi zu den bedeutendsten Unternehmen des Landes.

Da verwundert es nicht, dass der Firmensitz in Serravalle Sesia mehrmals vergrößert wurde.

5 Fakten zu den beiden Unternehmen im Vergleich

FaktHansgroheGessi
Gründung19011992
FirmensitzSchiltach, DeutschlandSerravalle Sesia, Italien
UnternehmensformEuropäische AktiengesellschaftItalienische Aktiengesellschaft
Mitarbeiter4.714 (2020)ca. 650
Umsatz1,074 Milliarden Euro (2020)ca. 150 Millionen Euro

Wo produzieren die beiden Hersteller?

Auch wenn sich der Firmensitz von Hansgrohe nach wie vor im schwäbischen Schiltach befindet – heute produziert das Unternehmen auch in Frankreich, den USA und China.

100 % Herstellung in Europa – das ist die Garantie von Gessi. Alle Bauteile werden ausschließlich am Produktionsstandort im piemontesischen Serravalle Sesia gefertigt.

Für den Vertrieb in Deutschland unterhalten die Italiener ein eigenes Vertriebsbüro: die Gessi Germany GmbH mit Sitz in Köln.

So stellt Gessi die Qualität des Kundenservice hierzulande sicher.

Außerdem beliefert das Unternehmen die GC-Gruppe: eines der wichtigsten Großhandelsunternehmen in Deutschland.

Sind Hansgrohe und Gessi direkte Konkurrenten?

Die Unternehmen Hansgrohe und Gessi sind nicht nur geografisch getrennt. Zwischen ihnen besteht keine gemeinsame Firmengeschichte.

Einzige Gemeinsamkeit ist das Produktsortiment. Doch auch hier präsentieren sich die Firmen sehr unterschiedlich, wenn es um die Philosophie und Zielgruppe geht:

Während Hansgrohe Stolz darauf ist, eine große Bandbreite an Kunden anzusprechen und viele Preissegmente abzudecken, versteht sich Gessi als Marke für luxusverwöhnte Käufer, die viel Wert auf die optische Gestaltung von Armaturen legen.

Dies zeigt sich vor allem bei den Preisen – aber dazu weiter unten mehr.

Welche der beiden Marken ist bekannter?

Ein Blick auf den Umsatz und die Mitarbeiterzahl zeigt bereits: Hansgrohe ist das größere Unternehmen.

In Deutschland gehört dieser Hersteller neben Grohe und Hansa zu den absoluten Spitzenreitern.

Aber auch international genießt Hansgrohe einen ausgezeichneten Ruf. Nicht zu Unrecht findet man ihre Armaturen in Badezimmern und Küchen auf der ganzen Welt.

Gessi beschäftigt zwar weniger Mitarbeiter und erzielt weniger Umsatz. In gehobenen Kreisen kann das Unternehmen jedoch auf einen treuen Kundenstamm zählen.

Das zeigt sich schon daran, dass Gessi nicht nur luxuriöse Hotels, sondern auch Prestigebauten wie das Burj Khalifa in Dubai mit Armaturen ausstattet.

In Italien rangiert der Hersteller unter den 20 umsatzstärksten Unternehmen.

Doch auch international ist Gessi mit Verkaufsbüros in zahlreichen Ländern – darunter Mexiko und die USA, Russland, China und Vietnam – hervorragend aufgestellt.

Ist die Qualität von Hansgrohe oder Gessi besser?

Hansgrohe genießt seit Jahrzehnten den Ruf, langlebige deutsche Qualitätsarbeit zu liefern.

Nicht umsonst stehen die Armaturen der Schiltacher bei Sanitärbetrieben hoch im Kurs und punkten mit hoher Funktionalität, Robustheit und sparsamem Wasserverbrauch.

Die Kritik der Kunden hält sich in Grenzen und betrifft hauptsächlich Produkte im unteren Preissegment. Hier würden sich manche Kritiker eine Fertigung in Deutschland statt in China wünschen, was natürlich mit höheren Kosten verbunden wäre.

„Made in Italy, made in Gessi” – mit diesem Leitsatz wirbt der piemontesische Hersteller für seine Produkte.

Auch wenn Optik und Design klar im Vordergrund stehen, legt Gessi höchsten Wert auf Qualitätsstandards. Kein Wunder bei den illustren Kunden, die das Unternehmen Tag für Tag beliefert.

Und so genügen Materialien und Funktionalität höchsten Ansprüchen. Für die Top-Qualität spricht auch, dass Gessi alle Produkte an einem Standort in Europa fertigt. 

Wer übrigens Bedenken hat, die Armaturen aus Italien könnten den strengen deutschen Standards nicht gerecht werden, kann beruhigt sein.

Gessi-Produkte besitzen sowohl die DVGW- als auch die LGA-Kennzeichnung, dürfen also hierzulande ohne Probleme in Badezimmern installiert werden.

Welche Produkte sind teurer – von Hansgrohe oder Gessi?

Qualität und Langlebigkeit haben ihren Preis. Darum sollte es nicht verwundern, dass sich keine der beiden Firmen im günstigsten Preissegment bewegt.

Dennoch zeigt ein Blick in einschlägige Online-Shops: Hansgrohe-Produkte sind deutlich günstiger.

Einen grundsoliden, schnörkellosen Wasserhahn bekommen Käufer schon unter 50 Euro, ab 60 Euro beginnen die Duscharmaturen, und Küchenarmaturen sind ab 70 Euro verfügbar.

Komplette Duschsysteme werden für 200 Euro oder mehr angeboten, wobei die Betonung auf „mehr“ liegt: Hochwertige und multifunktionale Wellness-Duschen von Hansgrohe können mehrere tausend Euro kosten.

Und wie schlägt sich die Konkurrenz aus Italien im Preisvergleich?

Während einzelne Bauteile unter 50 Euro verfügbar sind, müssen Käufer von Armaturen deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Selbst einfache Kaltwasser-Hähne schlagen mit mindestens 200 Euro zu Buche. Besonders edle Designerstücke oder schwenk-/ausziehbare Küchenarmaturen können doppelt so viel kosten.

Duscharmaturen und Kopfbrausen gehen ab 300 Euro los, während komplette Duschsysteme überwiegend im Segment jenseits der 1000 Euro angesiedelt sind.

Welche Produkte bieten Hansgrohe und Gessi an?

Sie suchen ein bestimmtes Produkt und fragen sich, ob Hansgrohe bzw. Gessi es im Sortiment hat? Dann kann Ihnen diese Übersicht weiterhelfen:

Badezimmer

ProduktHansgroheGessi
Freistehende Waschtisch-Armaturenxx
Unterputz-Armaturenxx
Aufputz-Einhebelmischer für die Duschexx
Thermostatarmaturenxx
Bidet-Armaturenxx
Duschbrausen und komplette Duschsystemexx
Regenbrausenxx
Ablaufgarniturenxx
Siphonsxx
Eckventilexx
Installationstechnikxx
Accessoires wie Seifen-, Handtuch- und Bürstenhalterxx
Waschbeckenx
Badewannenx

Küche

ProduktHansgroheGessi
Starre Spültisch-Armaturenxx
Spültisch-Armaturen mit schwenkbarem Auslaufxx
Spültisch-Armaturen mit ausziehbarer Brausexx
Küchen-/Mehrzweckarmaturen mit Wandanschlussxx
Küchenarmaturen mit Spülmaschinen-Ventilx 
Niederdruck-Armaturenxx

Smart Home-Produkte

ProduktHansgroheGessi
Berührungslose Armaturenxx
Smarte Duscharmaturen mit Thermostatx 
Warnsysteme gegen Wasseraustrittx 
Smart Home-Apps zur Armatursteuerungx 

Bietet eine Firma Produkte an, welche die andere nicht hat?

Egal ob für das Bad oder die Küche – beide Hersteller bieten umfangreiche Lösungen an, die vom Wasserhahn bis zum kompletten Duschsystem reichen.

Dabei präsentiert sich das Sortiment größtenteils gleich – mit dem Unterschied, dass Gessi keine Armaturen mit Geräteanschluss herstellt.

Wenn es um Smart Home-Produkte im Badezimmer geht, gilt Hansgrohe schon lange als Vorreiter. In diesem Bereich geben sich die Italiener eher bedeckt.

Bluetooth- und App-Steuerung sowie digitale Wassermanagement-Systeme suchen Kunden vergeblich. Lediglich berührungslose Armaturen mit Sensor werden angeboten.

Dafür punktet Gessi, anders als die Konkurrenz aus Schwaben, mit stylischen Badewannen und Aufsatzwaschbecken – letztere allerdings nur ohne Überlauf-Garnitur.

Welcher der beiden Hersteller bietet längere Garantie?

Grundsätzlich gilt: Wer in Deutschland einen Wasserhahn kauft, kann sich auf die gesetzliche Garantie von zwei Jahren verlassen.

Werden in diesem Zeitraum Mängel sichtbar, die auf die Herstellung zurückzuführen sind, haben Kunden Anspruch auf Reparatur oder Austausch.

Doch wie sieht es mit Regelungen aus, die über die gesetzliche Garantie hinausgehen?

Hansgrohe zeigt sich hier besonders kulant und gewährt Kunden eine verlängerte Garantie von fünf Jahren – mit Ausnahme einiger neuer Smart Home-Armaturen.

Auf der Website von Gessi sucht man Garantiebestimmungen leider vergeblich. Aufschluss können jedoch Angaben in Online-Shops geben.

Dort wird für Gessi-Armaturen meist eine fünfjährige Garantie gewährt – genau wie bei Hansgrohe also. Ob es sich jedoch um die Garantie des Herstellers oder des Händlers handelt, wird nicht ersichtlich.

Wenn es um Langlebigkeit und Garantie geht, müssen wir natürlich auch einige Worte über Ersatzteile verlieren:

Hansgrohe punktet hier als renommiertes Unternehmen mit langer Verfügbarkeit, und Ersatzteile lassen sich problemlos beschaffen. Das Gleiche gilt für Gessi.

In Online-Shops finden Privatpersonen und Installateure alle Bauteile, die für Reparaturen nötig sind.

Dass der Mischhebel für die einzigartige Designer-Armatur nach ein paar Jahren nicht mehr verfügbar ist, erweist sich daher als unbegründete Sorge.

Sind Produkte von Hansgrohe und Gessi kompatibel?

Solide deutsche Wertarbeit und italienisches Luxus-Design – passt das zusammen? Diese Frage muss stets im Einzelfall geklärt werden.

Ein Beispiel:

Gessi-Küchenarmaturen besitzen 3/8 Zoll-Anschlüsse nach deutscher Norm. Sie passen also auf handelsübliche Eckventile, etwa von Hansgrohe.

In anderen Fällen empfiehlt es sich jedoch nicht, die Komponenten der Hersteller zu vermischen.

Wer beispielsweise einen Unterputz-Körper von Gessi bzw. Hansgrohe wählt, sollte auch die Armatur von der gleichen Firma kaufen, damit die Maße zusammenpassen.

Für die Garantie ist es ebenfalls wichtig, nur Teile des gleichen Herstellers zu verbauen. Wird etwa eine Kartusche von Hansgrohe in einem Gessi-Einhebelmischer installiert, geht der Garantieanspruch automatisch verloren.

Ein weiteres Problem könnte auftreten, wenn Sie Ihr Gessi-Waschbecken mit einem Wasserhahn von Hansgrohe kombinieren möchten.

Damit das Wasser nicht übermäßig spritzt, gibt Hansgrohe die ideale Auslaufhöhe für eine Reihe von bekannten Waschbecken an.

Gessi gehört leider nicht dazu, sodass spritzendes Wasser nicht ausgeschlossen werden kann.

Badbesitzer sollten die ideale Höhe daher vor dem Kauf und Einbau selbst berechnen.

4 Tipps, wie Sie zwischen den beiden Marken entscheiden

Sie sind sich immer noch nicht sicher, ob es ein Produkt von Hansgrohe oder Gessi sein soll?

Kein Problem – vielleicht können die folgenden Kriterien den letzten Ausschlag zur Entscheidung geben:

1. Design

„Armaturen neu denken“ – das war seit jeher die Stoßrichtung von Gessi.

Und tatsächlich steht das Design bei den Italienern im Mittelpunkt, was sich bereits an den glänzenden Materialien und interessant gemusterten Oberflächen zeigt.

Die Stile reichen von klassisch-elegant über verspielt bis zu avantgardistisch.

Das heißt natürlich nicht, dass Armaturen von Hansgrohe langweilig wären. Allzu gewagte Designs suchen Kunden jedoch vergeblich.

Darum bleibt es dabei: Wer eine Armatur am Puls der Zeit kaufen möchte, kommt an Gessi nicht vorbei.

2. Sortiment

Sowohl Hansgrohe als auch Gessi decken eine große Bandbreite an Produkten ab. Doch natürlich gibt es Unterschiede:

Möchten Sie sich schon jetzt für die digitale Revolution in Küche und Bad bereitmachen, Armaturen per App steuern und das gesamte Leitungsnetz digital überwachen? Dann ist Hansgrohe die Firma Ihrer Wahl.

Ist es Ihnen dagegen wichtig, dass der Wasserhahn perfekt auf die Badewanne oder das Waschbecken abgestimmt ist?

In diesem Fall sollten Sie sich für Gessi entscheiden, denn die Italiener bieten, anders als Hansgrohe, alle drei Produkte aus einer Hand.

3. Preis

Bei allen Vorzügen und der Liebe zu außergewöhnlichen Designs: Wer auf sein Budget achten muss, sollte einen großen Bogen um Gessi-Produkte machen.

Der Hersteller versteht sich als Luxus-Marke für besonders anspruchsvolle Kunden.

Dementsprechend ist das Sortiment im unteren Preissegment sehr mager, wenn man von Ersatzteilen absieht.

Hansgrohe bietet hier deutlich mehr Auswahl.

4. Nachhaltigkeit

Beide Armaturhersteller haben sich explizit zur Nachhaltigkeit verpflichtet, wenn es um Materialien und Herstellung geht.

Für die Firma Gessi hat dieses Thema jedoch besondere Bedeutung – und das wird nicht nur am grün bepflanzten Werksgelände in Serravalle Sesia deutlich.

Die Firma produziert ausschließlich mit emissionsfreiem Ökostrom aus eigenen Solarzellen. Dazu kommt werkseigenes Recycling von Spülwasser und ein besonders sparsames Beleuchtungssystem.

Natürlich schläft auch die Konkurrenz aus Schiltach nicht. Bereits seit Jahrzehnten ist Hansgrohe für seine sparsamen Armaturen bekannt, und bis 2030 möchte das Unternehmen an allen Standorten klimaneutral werden.

Bis dieses Ziel jedoch erfüllt ist, stellt Gessi ganz klar das nachhaltigere Unternehmen dar.

Wo kann ich Produkte der beiden Marken kaufen?

Zwar besitzt Hansgrohe keinen eigenen Werksverkauf – und auch einen Online-Shop suchen Kunden auf der Website vergebens.

Dennoch ist der Kauf denkbar einfach. Nach der Auswahl des Produkts gelangen Sie mit einem Klick zur Fachhändler-Suche: Dort geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein – schon werden Ihnen alle Händler in der Nähe angezeigt.

Etwas umständlicher präsentiert sich der Kauf von Gessi-Produkten. Diese können Sie zwar auf der Website des Unternehmens einsehen und zu einer „Wunschliste“ hinzufügen. Die Weiterleitung zum Fachhändler entfällt jedoch.

Das ist in dieser Preisklasse nicht weiter verwunderlich, denn meistens werden Gessi-Armaturen im Rahmen einer umfangreichen Planung, und nicht als Einzelstücke verbaut.

Dennoch geht der Punkt „Transparenz und Kundenfreundlichkeit“ eindeutig an Hansgrohe.

Und wie sieht es mit externen Händlern aus?

Was diese betrifft, können Sie beruhigt sein: Die Produkte beider Hersteller finden Sie in zahlreichen Online-Shops – unter anderem bei Amazon.

Allerdings zeigt sich hier die weit höhere Bekanntheit von Hansgrohe. Das Angebot an Armaturen dieses Herstellers ist auf Amazon.de etwa fünfmal so groß wie das von Gessi.

Auch bei der Verfügbarkeit in Baumärkten hat Hansgrohe die Nase vorn: In Geschäften wie Obi, Praktiker, Hornbach oder Toom sind die Armaturen der Schiltacher häufig zu finden, Gessi-Produkte jedoch kaum.

Die 3 beliebtesten Produkte von Hansgrohe

Unter den hunderten Produkten von Hansgrohe erfreuen sich die folgenden Modelle besonderer Beliebtheit bei Käufern und Sanitärexperten:

1. Hansgrohe Waschtischarmatur Logis

Angenehm kompakte Maße, schlicht-elegantes Design und ein ergonomischer Griff zeichnen die Waschtischarmatur Logis aus.

Besonders lobenswert erwähnen Kunden außerdem den sparsamen Verbrauch von nur 5 L/Minute.

2. Hansgrohe Küchenarmatur Focus M41

Die Küchenarmatur Focus M41 sorgt mit ihrem 360°-Schwenkarm für mehr Flexibilität in der Küche – und eignet sich dank bis zu 280 mm Auslaufhöhe perfekt, um große Töpfe zu befüllen.

Eine glänzend gebürstete Oberfläche macht das Modell Focus M41 auch optisch zum Hingucker.

3. Hansgrohe ShowerSelect Unterputz Thermostat

Der verchromte Thermostat ShowerSelect erlaubt das blitzschnelle Umschalten zwischen Kopf- und Handbrause per Knopfdruck.

Ebenfalls mit von der Partie: eine SafetyStop-Funktion, die die Temperatur beim Duschen stets konstant hält und Verbrühungen vorbeugt.

Die 3 beliebtesten Produkte von Gessi

Luxus pur für Küche und Bad – das bieten die folgenden beliebten Produkte des Herstellers Gessi:

1. Gessi Via Manzoni Badezimmer-Armatur mit hohem Waschbecken

Wer einen top-modernen Wasserhahn mit 25 cm hohem Auslauf sucht, ist mit diesem Modell aus der Kollektion Manzoni bestens beraten. Hier vereinen sich geradlinige und sanft geschwungene Formen zu einem Design, das edle Optik und hohe Funktionalität bietet.

2. Gessi Antikalk-Handbrause EMPORIO

Die Handbrause EMPORIO zeichnet sich nicht nur durch elegant verchromte Optik und drei Strahlarten aus.

Dank der Antikalk-Beschichtung ist sie auch besonders langlebig.

3. Gessi Inciso Spültischarmatur 58002-Chrom

Mit ihrer mattschwarzen Beschichtung bringt die Inciso Spültischarmatur Abwechslung in jede Küche.

Weitere Markenzeichen dieser Produktlinie: das Zusammenspiel von geradlinigen und geschwungenen Formen sowie die elegant geriffelte Oberflächenstruktur am Griff.

Helfen Sie jemandem, indem Sie diesen Artikel teilen:

Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…

Waschbecken, Armaturen & Mehr