Skip to main content

Hansgrohe oder Ideal Standard? Beide Marken im Vergleich (+3 Tipps)

Eine mehr als hundertjährige Firmengeschichte, zahlreiche Innovationen und Patente, Top-Qualität, Langlebigkeit und ein breites Sortiment – bei so vielen Gemeinsamkeiten könnten die Armaturhersteller Hansgrohe und Ideal Standard fast Brüder sein.

Tatsächlich jedoch schenken sich diese Firmen nichts, wenn es darum geht, Kunden mit hochwertigen Produkten zu begeistern.

Und so ist die Frage „Hansgrohe oder Ideal Standard“ gar nicht so leicht zu beantworten.

In diesem Artikel nehmen wir beide Hersteller genauestens unter die Lupe:

Wie unterscheiden sich Sortiment und Qualität?

Welche Firma bietet die günstigeren Produkte an?

Wie sieht es mit der Garantie aus, ist die Kompatibilität zwischen den Marken gewährleistet, und wo lassen sich die Armaturen kaufen?

Hintergrund zu Hansgrohe und Ideal Standard

Hansgrohe oder Ideal Standard

Hansgrohe kann nicht nur auf eine lange, sondern auch auf eine bewegte Firmengeschichte zurückblicken, die von beispiellosem Innovationswillen, aber auch vom Zwist zwischen Brüdern einer „Bad-Dynastie“ geprägt ist.

Wenn Sie mehr über die Geschichte von Hansgrohe erfahren möchten, klicken Sie hier.

Ideal Standard wurde im selben Jahr gegründet wie Hansgrohe – jedoch nicht als eigenständiges Unternehmen, sondern als Ableger der American Radiator Corporation.

Erste Produkte waren, wie der Name schon sagt, Radiatoren und Kessel.

Nach einer Fusion mit der Standard Sanitary Corporation kamen Armaturen sowie Badewannen dazu, und 1951 wurde das Unternehmen in Ideal Standard umbenannt.

Es folgten goldene Jahrzehnte des Aufschwungs nach dem Zweiten Weltkrieg.

Leider zeichneten sich am Horizont Probleme ab – nicht nur durch immer teurere Produktionsbedingungen in Deutschland.

Auch die Finanzkrise von 2007 machte Ideal Standard schwer zu schaffen: Das Unternehmen musste 560 Mitarbeiter entlassen und wurde von seinen Gläubigern, Anchorage Capital Group und CVC Credit Partners aus Luxemburg, übernommen.

Im Jahr 2021 kursierten Gerüchte, die Firma Villeroy & Boch wolle Ideal Standard aufkaufen.

Wo sitzen die Firmen Hansgrohe und Ideal Standard?

Hansgrohe hat seinen Sitz seit der Gründung im Baden-Württembergischen Schiltach.

Mobiler präsentiert sich Ideal Standard, wenn es um den Firmensitz geht:

Ursprünglich befand sich dieser in Berlin, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg jedoch in die neue Hauptstadt Bonn verlegt, wo das Unternehmen noch heute ansässig ist.

Der Mutterkonzern Ideal Standard International hat sein Hauptquartier in Brüssel.

4 Fakten zu den beiden Unternehmen im Vergleich

FaktHansgroheIdeal Standard
Gründung1901 1901
UnternehmensformEuropäische AktiengesellschaftGmbH
Mitarbeiter4.714 (2020)8.500 (2019)
Jährlicher Umsatz1,074 Milliarden Euro (2020)730 Millionen Euro (2019)

Sind Hansgrohe und Ideal Standard direkte Konkurrenten?

Hansgrohe und Ideal Standard haben keine gemeinsame Firmengeschichte.

Es handelt sich um zwei unabhängige Unternehmen, die miteinander um das gleiche Marktsegment konkurrieren: Armaturen für den Bad- und Küchenbereich.

Wo produzieren die beiden Hersteller?

Hansgrohe produziert seine Armaturen in Deutschland, Frankreich, den USA und China.

Eine Ausnahme stellt die Luxusmarke Axor dar: Deren Produkte werden ausschließlich am Standort in Schiltach gefertigt.

Auch Ideal Standard ist mit 40 Produktionsstätten ein breit aufgestellter Player.

Die deutsche Ideal Standard GmbH produziert seit 1964 in Wittlich, einem Standort mit 500 Mitarbeitern, aber auch in Bulgarien und Ägypten.

Welche der beiden Marken ist bekannter?

Beide Firmen gehören zu den bekanntesten deutschen Armaturherstellern und haben sich über die Jahre einen treuen Kundenstamm aufgebaut.

Betrachtet man den reinen Umsatz, präsentiert sich Hansgrohe als das eindeutige Schwergewicht.

Die Armaturen der Schiltacher sind in Haushalten auf der ganzen Welt zu finden und stellen für viele Sanitärbetriebe die erste Wahl dar.

Diese Reputation kommt nicht von ungefähr: Seit Anfang des letzten Jahrhunderts hat Hansgrohe die Wohnkultur in Bad und Küche entscheidend mitgestaltet.

Beispiele dafür sind Innovationen wie wassersparende Perlatoren, Küchenarmaturen mit ausziehbarem Schlauch und die Brausestange – heute omnipräsent in jedem Haushalt.

Kein Wunder also, dass Hansgrohe-Produkte bereits mehr als 600 Designpreise eingeheimst haben.

Unter Kunden ist Ideal Standard vor allem für seine Keramik-Produkte und Badmöbel bekannt – weniger für Armaturen.

Das ist fast schon ironisch, denn das Unternehmen kann sich eine der wichtigsten Erfindungen in diesem Bereich auf die Fahnen schreiben:

1969 patentierte Ideal Standard Mischhebel-Kartuschen mit Keramikscheiben, die ihre Kunststoff-Pendants in Sachen Langlebigkeit weit hinter sich ließen und noch heute äußerst beliebt sind.

Zum Bekanntheitsgrad trägt der Umstand bei, dass Ideal Standard seine Produkte in zahlreichen Ländern absetzt: nicht nur in Deutschland, sondern auch in Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten.

Privatpersonen, große Firmen und Hotels – ja sogar Königspaläste und Kreuzfahrtschiffe gehören zu den Kunden von Ideal Standard.

Welche Produkte sind teurer – von Hansgrohe oder Ideal Standard?

Beide Hersteller decken ein großes Preissegment ab – von erschwinglich bis hochpreisig.

Sehen wir uns daher das Sortiment von Hansgrohe und Ideal Standard im Detail an:

Armaturen für das Waschbecken starten bei Ideal Standard ab 40 Euro – etwas günstiger als Hansgrohe-Wasserhähne, die generell 50 Euro oder mehr kosten.

Auch bei den Küchenarmaturen hat Ideal Standard die Nase vorn. Diese gehen ab 55 Euro los, während Modelle von Hansgrohe kaum unter 70 Euro verfügbar sind.

Dafür punkten die Schiltacher mit günstigen Duschbrausen ab 20 Euro. Hier präsentiert sich Ideal Standard geringfügig teurer.

Wenn Sie eine Brausestange dazu kaufen möchten, sollten sie bei beiden Herstellern mit mindestens 40 Euro rechnen.

Natürlich können Sie auch tiefer in die Tasche greifen:

Sowohl Hansgrohe als auch Ideal Standard bieten besonders edle Armaturen ab 200 Euro an – wobei Modelle von JADO (Ideal Standard) und Axor (Hansgrohe) auch mehr als 1.000 Euro kosten können.

Ist die Qualität von Hansgrohe oder Ideal Standard besser?

Die meisten Privatkunden und Handwerker sind sich einig:

Sowohl Hansgrohe als auch Ideal Standard punkten mit hoher Qualität, was Materialien, Verarbeitung, Funktionalität und Langlebigkeit angeht.

Ihre Armaturen heben sich von vielen „No Name“-Produkten ab, die zwar günstiger sind, aber deutlich schneller verschleißen.

Beachten Sie jedoch: Beide Hersteller bieten Produkte in verschiedenen Preissegmenten an. Daher schwankt natürlich auch die Qualität.

Hochpreisige Armaturen sind beispielsweise im Inneren mit robuster Keramik anstelle von Kunststoff ausgestattet – und punkten so mit noch längerer Lebensdauer.

Welches Unternehmen ist nachhaltiger?

Beide Unternehmen bekennen sich positiv zur Nachhaltigkeit und tragen mit sparsamen Armaturen dazu bei, die wertvolle Ressource Wasser zu schonen.

Ideal Standard verfolgt dieses Ziel mit seiner Click-Technologie und Durchflussbegrenzern, die die Wassermenge auf 5 L/Minute drosseln.

Neue Smart-Armaturen des Herstellers bringen es sogar auf 2 L/Minute.

Hansgrohe kontert mit EcoSmart: einer Technologie, die den Durchfluss ebenfalls auf 5 L/Minute begrenzt.

Diese findet sich nicht nur in Wasserhähnen, sondern auch in vielen Duschbrausen der Firma.

Darüber hinaus veröffentlichen die Schiltacher regelmäßig einen Nachhaltigkeitsbericht.

Aus diesem geht hervor, dass Hansgrohe bereits auf einem guten Weg ist, Energie, Emissionen und Wasser bei der Produktion einzusparen.

Heißt das nun, dass dieses Unternehmen nachhaltiger ist als die Konkurrenz Ideal Standard?

Nein – lediglich, dass Ziele und Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit hier transparenter dargestellt werden.

Welche Produkte bieten Hansgrohe und Ideal Standard an?

Die folgende Tabelle verrät Ihnen, welche Produkte Sie bei welchem der beiden Hersteller kaufen können:

Badezimmer

ProduktHansgroheIdeal Standard
Freistehende Waschtisch-Armaturenxx
Unterputz-Armaturenxx
Aufputz-Einhebelmischer für die Duschexx
Bidet-Armaturenxx
Duschbrausen und komplette Duschsystemexx
Regenbrausenxx
Ablaufgarniturenxx
Siphonsxx
Eckventilexx
Installationstechnikxx
Accessoires wie Seifen-, Handtuch- und Bürstenhalterxx
Waschbeckenx (nur von Axor)x
Badewannenx (nur von Axor)x
Duschwannenx
WCsx
Schränke und Spiegelx

Küche

ProduktHansgroheIdeal Standard
Starre Spültisch-Armaturenxx
Spültisch-Armaturen mit schwenkbarem Auslaufxx
Spültisch-Armaturen mit ausziehbarer Brausexx
Küchen-/Mehrzweckarmaturen mit Wandanschlussxx
Küchenarmaturen mit Spülmaschinen-Ventilxx
Niederdruck-Armaturenxx

Smart Home-Produkte

ProduktHansgroheIdeal Standard
Berührungslose Armaturenxx
Smarte Duscharmaturen mit Thermostatxx
Warnsysteme gegen Wasseraustrittx 
Smart Home-Apps zur Armatursteuerungxx

Bietet eine Firma Produkte an, welche die andere nicht hat?

Ein Blick in die Tabelle genügt, um zu sehen: Bei den Armaturen für Küche und Bad deckt sich das Sortiment von Hansgrohe und Ideal Standard größtenteils.

Auch berührungslose Armaturen haben beide Hersteller im Angebot. Ideal Standards Modell Intellimix bietet jedoch etwas Besonderes:

Dieser elektronische Wasserhahn spendet sowohl Wasser als auch Seife berührungslos. Die Menge lässt sich flexibel per Smartphone-App einstellen.

Hansgrohe produziert im Gegenzug elektronische Wassermanagement-Systeme, die Rohrleitungen selbstständig auf Lecks untersuchen – sowie Multimedia-Duschsysteme mit Licht, Klängen und sogar Düften.

Das größte Alleinstellungsmerkmal von Ideal Standard ist die Auswahl an Keramik und Badmöbeln:

Während Hansgrohe lediglich eine Handvoll Waschbecken und Badewannen der Luxusmarke Axor vorweisen kann, hat das Bonner Unternehmen auch Duschen, Toiletten, Badezimmer-Schränke und Spiegel im Angebot.

Welcher der beiden Hersteller bietet längere Garantie?

Sowohl Hansgrohe als auch Ideal Standard bieten fünf Jahre Garantie – also drei Jahre mehr als gesetzlich vorgeschrieben.

Damit beweisen beide Hersteller großes Vertrauen in die Qualität ihrer Produkte.

Beachten Sie jedoch folgende Einschränkungen:

Ideal Standard koppelt seine verlängerte Garantie an die Gewährleistung des Installateurs. Sie tritt nur in Kraft, wenn dieser ebenfalls fünf Jahre Gewährleistung bietet.

Online hält sich immer noch das Gerücht, Ideal Standard würde auf bestimmte Produkte eine lebenslange Garantie geben.

Dies ist jedoch gesetzlich nicht mehr erlaubt – allein schon, weil Armaturen und Waschbecken eine wirtschaftliche Lebensdauer von maximal 20 bzw. 30 Jahren haben.

Einige Hansgrohe-Produkte sind von der fünfjährigen Garantie ausgeschlossen: nämlich der Wassersensor Pontus Scout sowie bestimmte Ersatzteile für Unterputz– und Thermostatarmaturen.

Sind Produkte von Hansgrohe und Ideal Standard kompatibel?

Ob Bauteile der beiden Hersteller miteinander kompatibel sind, hängt vom genauen Produkt ab:

Hersteller-spezifische Bauteile

Wer einen Unterputzkörper von Hansgrohe besitzt, kann nicht einfach eine Duscharmatur von Ideal Standard draufsetzen.

Genauso wenig sollten Sie versuchen, Ideal Standard-Kartuschen oder Ventile in Wasserhähne von Hansgrohe zu schrauben – oder andersherum.

Nicht nur stellen die unterschiedlichen Maße ein Problem dar. Auch die Garantie erlischt, wenn Bauteile eines anderen Herstellers verwendet werden.

Genormte Bauteile

Problemlos kombinieren lassen sich Bauteile, die in Deutschland genormt sind:

So besitzen Eckventile von Hansgrohe bzw. Ideal Standard 3/8 Zoll-Anschlüsse, die mit den Schläuchen aller gängigen Badezimmer-Armaturen kompatibel sind.

Bei den Dusch-Schläuchen beider Hersteller herrscht die genormte Anschlussgröße von ½ Zoll vor.

Waschbecken und Armaturen

Ideal Standard bietet eine große Auswahl an Waschbecken, die Sie ohne Probleme mit Armaturen von Hansgrohe kombinieren können.

Die Schiltacher machen es Kunden sogar denkbar einfach:

In diesem Dokument sehen Sie, welcher Wasserhahn zu welchem Waschbecken passt – vor allem im Hinblick auf die Auslaufhöhe.

So können Sie verhindern, dass das Wasser beim Händewaschen übermäßig spritzt.

Leider wird dieser Service von Ideal Standard nicht angeboten.

Wenn Sie Wasserhähne dieses Herstellers mit einem Hansgrohe-Waschbecken kombinieren möchten, sollten Sie die optimale Auslaufhöhe daher selbst berechnen.

3 Tipps, wie Sie zwischen den beiden Marken entscheiden

Zwischen Hansgrohe und Ideal Standard zu wählen ist gar nicht so einfach – schließlich punkten beide Hersteller mit Top-Qualität und einer großen Auswahl an Produkten.

Doch vielleicht können folgende Überlegungen bei der Entscheidung helfen:

1. Waschbecken und Wasserhahn aus einer Hand

Sie möchten Ihr Waschbecken und die dazugehörige Armatur vom gleichen Hersteller kaufen?

Dann kommt eigentlich nur Ideal Standard in Frage.

Zwar umfasst auch die Hansgrohe-Marke Axor einige Keramik-Produkte.

Diese sind allerdings durchgängig im hochpreisigen Segment angesiedelt und die Auswahl ist begrenzt.

2. Wellness-Duschsysteme

Duschen ist für Sie mehr als eine Notwendigkeit?

Dann sollten Sie sich die voll-elektronischen und multimedialen Duschsysteme von Hansgrohe genauer ansehen.

Hier vereinen sich Klänge, Licht und Düfte zu einer Wellness-Erfahrung par excellence – zum entsprechenden Preis, versteht sich.

3. Der günstigste Preis

Wer beim Kauf einer neuen Duschbrause sparen möchte und trotzdem Wert auf große Auswahl legt, sollte Hansgrohe den Vorzug geben.

Doch auch Ideal Standard lässt sich im günstigen Preissegment nicht lumpen und bietet Wasserhähne und Küchenarmaturen für etwas weniger Geld an als die schwäbische Konkurrenz.

Wo kann ich Produkte der beiden Marken kaufen?

Ein Wermutstropfen vorweg: Weder Hansgrohe noch Ideal Standard betreiben einen Online-Shop.

Das heißt, Sie können sich zwar alle Produkte auf der Website ansehen, aber nicht direkt kaufen.

Der Weg führt stattdessen über Fachhändler. Zu diesen gelangen Sie bei Hansgrohe mit wenigen Mausklicks – ein Service, den Ideal Standard leider vermissen lässt.

Zum Glück können Sie Produkte beider Firmen auch Online erstehen: etwa bei Amazon.de oder auf Websites wie megabad, reuter oder emero.

Auch in Baumärkten wie Obi, Hagebau oder Hornbach gehören die Produkte von Hansgrohe und Ideal Standard zum festen Sortiment.

Die 3 beliebtesten Produkte von Hansgrohe

1. Hansgrohe Waschtischarmatur Logis

2. Hansgrohe Küchenarmatur Focus M41

3. Hansgrohe ShowerSelect Unterputz Thermostat

Die 3 beliebtesten Produkte von Ideal Standard

1. Ceramix Blue – Waschtischarmatur

2. Kimera – WC Sitz

3. Ceraplan III – Wandarmatur

Helfen Sie jemandem, indem Sie diesen Artikel teilen:

Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…

Waschbecken, Armaturen & Mehr