Skip to main content

Armaturen für Aufsatzwaschbecken: So perfektionieren Sie Ihren Waschtisch

NEG-Aufsatz-waschbecken-waschtischarmatur-freistehend-2
freistehende Armatur von NEG

Aufsatzwaschbecken mit der passenden Armatur auszustatten, ist oft gar nicht so einfach.

Schließlich sollen die Armaturen nicht nur zum Waschtisch passen – sie sollen auch mit einem zeitlosen Design und einer hohen Funktionalität punkten können.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach die passende Armatur finden – und was Sie unbedingt beachten sollten.

Die passende Armatur ist entscheidend

Aufsatzwaschbecken sind ein Schmuckstück für jedes Badezimmer.

Sie bestechen mit einem außergewöhnlichen Design und verleihen jedem Badezimmer und Gäste-WC ein harmonisches und schickes Aussehen.

Wer etwas Extravagantes sucht, trifft mit einem Aufsatzwaschbecken die richtige Wahl.

Vor dem Kauf stellt sich jedoch die Frage, welche Armatur für ein Aufsatzwaschbecken am besten geeignet ist.

Denn: Grundsätzlich stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um die Armatur auf, neben oder über dem Waschtisch zu installieren.

Je nach Armatur machen Sie Ihren Waschtisch zu einem echten Hingucker und rücken ihn in den Mittelpunkt Ihres Badezimmers.

Was müssen Sie vor dem Kauf einer Armatur für das Aufsatzwaschbecken beachten?

divero-versteinertes-holz-waschschale-aufsatz-waschbecken-handwaschbecken-fossil-uber-22-kg-innen-poliert-ausen-naturbelassen-helle-farbung-mit-dunklen-akzenten-6
Aufsatzwaschbecken aus Naturstein sind echte Unikate

Zugegeben: Wer sich eine neue Armatur für sein Waschbecken zulegt, schaut gewöhnlich zuallererst auf das Design.

Eine neue Armatur muss in erster Linie schick aussehen – die Funktionalität und die technischen Voraussetzungen für die Installation werden dabei oftmals zur Nebensache.

Um einen größtmöglichen Komfort zu genießen und das Aufsatzwaschbecken problemlos nutzen zu können, sollte die Armatur unbedingt zum Aufsatzwaschbecken passen.

Da die Auswahl an Armaturen für Aufsatzwaschbecken ebenso vielfältig ist wie für herkömmliche Waschbecken, sind die Kombinationsmöglichkeiten nahezu grenzenlos.

Ob hoch, tief, gebogen oder gerade, schwenkbar oder starr, modern oder antik: Armaturen für Aufsatzwaschbecken gibt es viele.

Dennoch sollten Sie beim Kauf einer Armatur für das Aufsatzwaschbecken nichts dem Zufall überlassen, sondern folgende Punkte beachten:

  • Platzverhältnis
  • Wasserdruck
  • Wasseranschluss

Denn nichts ist schlimmer, als wenn das Wasser beim Händewaschen aus dem Waschbecken spritzt, weil es im falschen Winkel oder mit einem zu großen Druck auf das Aufsatzwaschbecken trifft.

Ob das Aufsatzwaschbecken geradlinig, oval, geschwungen, kantig, klein oder groß ist, spielt beim Kauf einer neuen Armatur eine elementare Rolle.

Denn: Bei einem kleinen Aufsatzwaschbecken kann ein zu hoch installierter Wasserhahn schnell zum Planschbecken werden.

Vergessen Sie auch die Optik nicht. Im Idealfall sollten Aufsatzwaschbecken und Armaturen miteinander verschmelzen und eine untrennbare Einheit bilden, die zum Stil Ihres Badezimmers passt.

Armaturen können entweder starr, schwenkbar oder mit einem ausziehbaren Schlauch ausgestattet sein, um sich beispielsweise die Haare waschen zu können.

Auch kann der Wasserzulauf mit einem Hebel oder mit zwei Hebeln geöffnet oder geschlossen werden.

Übrigens: Das Design ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks. Es sollte auch Ihren ganz persönlichen Stil unterstreichen.

Welche Armaturen kommen für ein Aufsatzwaschbecken infrage?

Aufsatzwaschbecken haben grundsätzlich den großen Vorteil, dass Leitungen und Anschlüsse ganz einfach dahinter verschwinden und für den Betrachter somit nicht sichtbar sind.

Ein Aufsatzwaschbecken mit Waschtischkonsole lässt sich wunderbar mit einem Unterschrank kombinieren, sodass jedes Badezimmer in einem ganz besonderen Ambiente erstrahlt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Waschbecken gibt es bei der Installation eines Aufsatzwaschbeckens einige grundlegende Dinge zu beachten.

Hier sollten Sie lieber nichts dem Zufall überlassen, damit die von Ihnen gewählte Armatur Ihren persönlichen Vorlieben und Ansprüchen entspricht.

Eine an der Wand installierte Armatur wirkt diesbezüglich besonders attraktiv, weil der Aufsatzwaschtisch frei steht und somit nahezu schwerelos wirkt.

Natürlich gibt es auch andere Alternativen, die bei der Installation einer Armatur infrage kommen. Hinsichtlich Design und Funktionalität bleiben hier ebenfalls keine Wünsche offen.

Sehen Sie selbst, welche Armaturen für Aufsatzwaschbecken es gibt und worauf Sie beim Einbau achten müssen.

1. Armaturen für die Wand

axor-montreux-unterputz-3-loch-waschtischarmatur-wandmontage-chrom-2
Zweigriff Wandarmatur “Axor Montreux” von hansgrohe

Wand-Armaturen sind sicherlich die attraktivste Möglichkeit, Armaturen besonders stilvoll an die Wand zu bringen und somit gekonnt in Szene zu setzen.

Solche Armaturen für Aufsatzwaschbecken werden nicht ganz unbegründet als Unterputzarmatur bezeichnet, weil sie mit der Wand eine geschlossene Einheit bilden und die Mischbatterie und die dazugehörigen Rohre und Leitungen gekonnt verbergen.

Größter Vorteil ist die äußerst platzsparende Montage, sodass das Aufsatzwaschbecken mehr Platz für Ihre Hygieneartikel bietet.

Besonders attraktiv sind Wandarmaturen, deren Wasserhahn und Bedienelement voneinander getrennt sind.

Auch kommen minimalistische Kaltwasserhähne, die ohne Mischbatterie auskommen, immer mehr in Mode. Sie sind die perfekten Armaturen für das Gäste-WC, um das Aufsatzwaschbecken elegant, aber doch minimalistisch aussehen zu lassen.

Einen weiteren Vorteil haben Wand-Armaturen für das Aufsatzwaschbecken noch: Sie sind ausgesprochen pflegeleicht, weil ein Großteil der Armatur ganz einfach hinter der Wand verschwindet.

Anders als bei normalen Armaturen ist der Montageaufwand bei einer Wand-Armatur allerdings etwas größer und somit auch etwas teurer.

Um eine Wand-Armatur für das Aufsatzwaschbecken zu montieren, ist mitunter die Hilfe einen Fachmannes erforderlich, um die in der Wand befindlichen Rohre für das Warm- und Kaltwasser freizulegen und fachgerecht anzuschließen.

Somit ist die Anbringung einer Wand-Armatur zwar etwas aufwendiger, jedoch lohnt sich der Aufwand hinsichtlich Haltbarkeit, Funktionalität und Ästhetik allemal.

2. Frei stehende Armaturen für das Aufsatzwaschbecken

hansgrohe-axor-massaud-einhebel-waschtischmischer-komfort-hohe-220mm-ohne-ablaufgarnitur-chrom
Das Edel-Modell von hansgrohe “Axor Massaud” ist eine freistehende Armatur

Frei stehende Armaturen, sogenannte Sockel-Armaturen, sind eine perfekte – wenn nicht die beste – Kombination für einen Aufsatzwaschtisch.

Sockel-Armaturen geben Ihnen viele Gestaltungsmöglichkeiten. Je nach Platzangebot werden sie entweder neben oder hinter dem Aufsatzwaschbecken installiert, um den Weg zum Wasserhahn möglichst kurz zu halten.

Wer das Tropfwasser auf dem Wasserhahn als störend empfindet, kann sich für eine frei stehende Armatur entscheiden, die mit einem seitlichen Bedienelement ausgestattet ist.

Sie sind vor Tropfwasser geschützt, um im Badezimmer für mehr Hygiene und Sauberkeit zu sorgen.

Um sich die Hände problemlos waschen zu können und Spritzwasser neben dem Aufsatzwaschbecken zu vermeiden, sind frei stehende Armaturen meist etwas höher und von schlanker Natur.

Frei stehende Armaturen für das Aufsatzwaschbecken haben einen kleinen Nachteil: Anders als andere Armaturen nehmen frei stehende Armaturen etwas Platz weg, weil sie neben oder hinter dem Aufsatzwaschbecken montiert werden. Dieses Defizit lässt sich jedoch durch eine größere Waschtischkonsole wieder ausgleichen.

3. Aufgesetzte Armaturen für das Aufsatzwaschbecken

Hansgrohe Axor "Starck Organic" Zweigriff-Waschbeckenarmatur
Die Premium-Armatur von Hansgrohe Axor “Starck Organic” als aufgesetzte Armatur

Aufgesetzte Armaturen werden – wie der Name schon sagt – auf den Aufsatzwaschtisch gesetzt.

Sie werden am häufigsten für Aufsatzwaschbecken verwendet, weil sie sich einfach und besonders kostengünstig montieren lassen.

Hier heißt es: Formvollendung bis ins kleinste Detail, weil sie Ihrem Aufsatzwaschbecken mit der passenden Armatur buchstäblich die Krone aufsetzen können.

Attraktive Rundungen lassen hier ein ansprechendes und nahezu sinnliches Ambiente entstehen, während klare Linien schlicht, aber dennoch elegant sind.

Einziger Nachteil ist, dass Sie ein Aufsatzwaschbecken mit unterschiedlichen Bohrungen benötigen. Je nachdem, ob Sie einen Kaltwasserhahn, einen Einhandmischer oder eine Zweigriffarmatur installieren wollen, muss das Aufsatzwaschbecken entweder mit:

  • einer Bohrung (Einloch-Armatur für Sockel)
  • zwei Bohrungen (Zweiloch-Armatur für Sockel und Bedienelement)
  • drei Bohrungen (Dreiloch-Armatur für Sockel und 2 Bedienelementen)

ausgestattet sein.

Die besten Armaturen für Aufsatzwaschbecken

Es gibt einige Armaturen für Aufsatzwaschbecken, die in jeder Hinsicht punkten können.

Auffallend ist das moderne, zeitlose Design und die hohe Funktionalität, die viele Kunden zum Kauf bewegen und die Entscheidung erleichtern.

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Top-Armaturen für Aufsatzwaschtische vor.

Homelody 360°: Drehbare Armatur für Aufsatzwaschbecken

homelody-360-waschtisch-armatur-aufsatzwaschbecken

Mit dieser freistehenden Armatur für Aufsatzwaschbecken holen Sie sich ein echtes Top-Produkt ins Haus.

Schwenkbar um 360° eignet sich diese Armatur sehr gut für frei stehende Aufsatzwaschbecken, um den Waschtisch leichter reinigen zu können.

Außerdem lässt sich der Wasserauslauf senkrecht nach oben drehen, damit Sie die Armatur als Munddusche oder für eine erfrischende Gesichtsreinigung nutzen können.

Die aus bleifreiem Messing gearbeitete Armatur ist besonders widerstandsfähig, pflegeleicht und langlebig.

Eingebaute Entlüfter ermöglichen einen besonders sanften Wasserfluss, ohne unnötiges Spritzwasser zu erzeugen.

Um Energie und Wasser zu sparen, können Sie die Wassertemperatur mit dem Einhandhebel punktgenau einstellen.

JRUIA Retro Armatur für Aufsatzwaschbecken

JRUIA-retro-wasserfall-waschtischarmatur-freistehend

Wer den Retro-Style mag, wird diese Wasserfall-Armatur für Aufsatzwaschtische lieben.

Diese Armatur kommt in einem antiken Stil daher, der mit einem weißen Aufsatzwaschbecken perfekt harmoniert.

Sie ist aus Messing gearbeitet, wobei sie an der Oberfläche mit schwarz gebürsteter Bronze abschließt. Durch den längeren Sockel bietet diese antike Armatur viel Platz zum Waschen.

Als Einloch-Armatur lässt sie sich mit einem Aufsatzwaschbecken wunderbar kombinieren. Wie bei allen Einhandreglern ist es auch bei dieser Armatur besonders leicht, das Heiß- und Kaltwasser bequem einzustellen.

Aufgrund der Zinklegierung bleibt die Oberfläche dieser Armatur auch nach häufiger Benutzung schön glänzend, sodass vereinzelte Wasserspritzer auf der Oberfläche gar nicht auffallen.

NEG Armatur für Aufsatzwaschbecken

NEG-Aufsatz-waschbecken-waschtischarmatur-freistehend

Wenn Sie eine frei stehende Armatur für Ihren Aufsatzwaschtisch suchen, treffen Sie mit dieser NEG Armatur garantiert die richtige Wahl.

Diese Armatur ist für frei stehende Aufsatzwaschbecken geeignet, um ihnen eine zeitlose und zugleich exklusive Optik zu verleihen. Hinsichtlich Design und Funktionalität setzt diese Armatur neue Maßstäbe.

Dank einer modernen Kugelmechanik lässt sich der Einhandhebel auch nach häufiger Benutzung einfach öffnen und schließen.

Außerdem ist der Sockel der Armatur schwenkbar, sodass Sie Ihr Aufsatzwaschbecken schnell und einfach reinigen können.

Fazit

Aufsatzwaschbecken sind definitiv ein Blickfang für jedes Badezimmer und Gäste-WC.

Mit der passenden Armatur können Sie Ihrem Aufsatzwaschtisch das gewisse Extra verleihen und eine perfekte Synergie aus schickem Design und hoher Funktionalität schaffen.

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem tollen Aufsatzwaschbecken sind, schauen Sie sich doch unseren Ratgeber über die besten Aufsatzwaschtische aus Naturstein oder alternativ über Doppelwaschbecken an.

Hier noch einmal übersichtlich die drei eben vorgestellten Armaturen:

Sharing is caring 🙂 !

Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…