Skip to main content

Infrarot Wasserhähne für Bad & Küche -Vorteile & die beliebtesten Modelle mit Sensor im Vergleich

grohe-euroeco-ce-badarmatur-infrarot-elektronik-fuer-waschtisch-batteriebetrieb-36271000-1

Den Wasserhahn ohne Berührung benutzen – das ist nicht nur äußerst praktisch, sondern auch hygienisch.

Mittlerweile erfreuen sich Sensor-Armaturen auch in Privathaushalten immer größerer Beliebtheit.

Welche Vor- und Nachteile Infrarot-Armaturen haben und was Sie vor dem Kauf beachten sollten, um nicht enttäuscht zu werden, erfahren Sie jetzt.

Händewaschen ohne Berührung der Armatur

An der Raststätte, im Einkaufszentrum oder in einem Hotel – in den meisten öffentlichen Toiletten sind Infrarot-Wasserhähne verbaut. Sie halten einfach die Hände unter den Wasserhahn, ein Sensor im Hahn erkennt die Bewegung und schon fließt Wasser.

Aber fast jeder hat wahrscheinlich auch schon schlechte Erfahrungen mit dieser Funktion gemacht: Man wedelt wie wild unter dem Wasserhahn herum, aber es kommt gar kein Wasser, weil der Sensor nicht reagiert oder das Wasser läuft nur extrem kurz. Der Grund sind jedoch meist Infrarot Wasserhähne von minderer Qualität.

Wir beleuchten in diesem Beitrag, wie Infrarot-Wasserhähne funktionieren, auf was Sie beim Kauf achten sollten und welche Modelle mit Infrarotsensor besonders empfehlenswert sind.

Funktionsweise von Armaturen mit Infrarotsensor

anders als bei Armaturen mit Bedienhebel fließt bei Infrarot-Sensoren das Wasser “wie von alleine” (Quelle: hansgrohe.de)

Armaturen, die mit einem Infrarotsensor ausgestattet sind, funktionieren so ähnlich wie ein Bewegungsmelder, der ein Licht einschaltet.

Man erkennt den Sensor meist an einer kleinen Linse am Wasserhahn.

Dieser Sensor hat eine Sendediode, die permanent (bzw. je nach Einstellung) Infrarotlicht aussendet, um zu überprüfen, ob sich ein Objekt vor bzw. unter dem Wasserhahn befindet.

Den Bereich, den die Sonde absucht, nennt man „Schallkeule“, weil er keulenförmig ist.

Wenn nun eine Hand in diesen Bereich kommt, reflektiert sie den Infrarotstrahl.

Eine Empfangsdiode registriert diese Veränderung und löst die Öffnung des Magnetventils aus. Dafür wird die Magnetspule des Ventils kurz unter Strom gesetzt.

Wird die Hand weggenommen, empfängt die Empfangsdiode kein Infrarotlicht mehr und der Vorgang wird umgekehrt ausgelöst, das Magnetventil wieder geschlossen.

Bei manchen Modellen ist der Wasserfluss von Vornherein zeitlich begrenzt, unabhängig davon, ob sich die Hände noch vor der Sonde befinden oder nicht.

Vorteile & Nachteile von berührungslosen Armaturen

Elektrisch steuerbare Armaturen können mit Radar, Magnetfeld oder Infrarot arbeiten. Dabei sind die Wasserhähne mit Infrarotsensor die praktischsten. Außerdem sparen sie am meisten Wasser und sind am sichersten.

Hier ist ein kurzer Überblick über die Vorteile sowie Nachteile von Automatik-Wasserhähnen mit Infrarotsensor:

Vorteile:

 Wassersparend:
Infrarot-Armaturen kontrollieren die Dauer des Wasserflusses. Somit können Sie Ihren Wasserverbrauch senken. Auch versehentliches Laufenlassen gehört damit der Vergangenheit an. Das Wasser läuft nur, wenn es wirklich gebraucht wird.

Praktisch:
Sie haben schmutzige Hände oder keine Hand frei, um den Hebel des Wasserhahns zu bedienen? Mit einem Sensor ist das kein Problem. Einfach die Hände unter den Ausfluss halten und schon fließt das Wasser.

 Pflegeleicht:
Dadurch dass Berührungen des Wasserhahns vermieden werden, entstehen keine unschönen Flecken durch schmutzige und fettige Hände, kalkhaltiges Wasser oder Seifenspritzer. Der Putzaufwand sinkt erheblich und der Hahn sieht stets sauber und wie neu aus.

 Hygienisch:
An herkömmlichen Einhebelmischern und Zweigriffarmaturen können sich gefährliche Bakterien und Viren sammeln. Das liegt daran, dass die Bedienhebel stets berührt werden, bevor die Hände gewaschen sind. Deshalb sind Wasserhähne mit Infrarotsensoren in öffentlichen und gewerblichen Sanitäranlagen, vor allem auch in Krankenhäusern, Vorschrift.
Aber auch im privaten Haushalt können Sie die elektronisch gesteuerten Hähne zu Ihrem Vorteil nutzen. Vor allem im Winter, wenn die nächste Grippewelle die Runde macht, können Sie das Ansteckungsrisiko in Ihrer Familie mit Infrarot-Armaturen senken.

Nachteile:

benötigt Strom:
Während der absolute Stromverbrauch wohl eher gering ausfällt, müssen dennoch in gewissen Abständen die Batterien der Sensortechnik erneuert oder aufgeladen werden. Im ungünstigsten Fall geben sie genau dann den Geist auf, wenn man mit eingeseiften Händen davorsteht.

ungewolltes Auslösen möglich:
Ob dies tatsächlich überhaupt als Nachteil auftritt, hängt in erster Linie von der Qualität der verwendeten Armatur und damit der Sensortechnik ab. Bei hochwertigen Modellen, z.B. denen von Grohe, lässt sich die Sensibilität des Sensors sogar individuell einstellen. Dadurch lässt sich ein ungewolltes Aktivieren und damit Wasserverschwendung vermeiden.

Die besten Infrarot Armaturen für Waschbecken & Küchenspüle

GROHE Euroeco CE

grohe-eurosmart-ce-badarmatur-elektronische-waschtischarmatur-fuer-bidirektionale-kommunikation-36327000-1

Den Grohe Euroeco CE Infrarot Wasserhahn gibt es sowohl als Mischbatterie als auch als Kaltwassermodell*

Dieses Modell von Grohe gibt es sowohl mit nur einem Anschluss für kaltes oder vorgemischtes Wasser*, als auch mit zwei Anschlüssen für warmes und kaltes Wasser*.

Der deutsche Markenhersteller hat auch in dieser Waschbeckenarmatur wieder einmal hochwertige und umfangreiche Technik verbaut. So kommen seine bewährten Technologien Grohe EcoJoy sowie Grohe Starlight zum Einsatz.

Die Elektronik wird mittels einer Lithium-Batterie vom Typ CR-P2 betrieben, die im Lieferumfang enthalten ist.

Sollte man mit den Standardeinstellungen nicht zufrieden sein, kann man mithilfe einer optionalen Fernbedienung* zahlreiche Funktionen und Einstellungen verändern.

Nachteil: Diese Fernbedienung ist nicht im Lieferumfang enthalten und muss zusätzlich angeschafft werden. Erst damit können u. a. die Laufzeit des Wassers und der Abstand zur Auslösung verändert werden.

Die zahlreichen Kundenrezensionen legen aber nahe, dass die allermeisten Käufer mit den Standardeinstellungen bereits vollauf zufrieden sind und die Fernbedienung somit keineswegs notwendig ist.

Zu den weiteren aktivierbaren Funktionalitäten zählen z.B. eine automatische Spülung (1 oder 3 Tage nach letzter Auslösung), Dauerlaufmodus zur thermischen Desinfektion und einiges mehr.

Zudem kann die Kapazität der Batterie abgefragt und die Wasserdurchflussmenge begrenzt werden.

Grünblatt hybride Infrarot-Sensor Küchenarmatur

gruenblatt-sensor-kuechenarmatur-einhebelmischer-wasserhahn-kueche-armatur-1

Die hybride Infrarot Küchenarmatur von Grünblatt*

Dieses Modell von Grünblatt* ist ein Hybrid: Man kann diese Küchenarmatur nämlich sowohl über den “normalen” Bedienhebel auf der rechten Seite bedienen, also auch mithilfe des Sensors.

Sie können also selbst wählen, wann Sie lieber den Hebel betätigen und wann lieber mit dem Sensor arbeiten.

Der Vorteil: Auch wenn die Batterien und damit der Infrarotsensor einmal unverhofft schlapp machen sollten, ist der Hahn noch funktionsfähig.

Über einen zusätzlichen Regler links am Wasserhahn schalten Sie den Sensor ein und aus und stellen die gewünschte Temperatur für den Sensorbetrieb ein.

Für den Betrieb der Sensorautomatik sind 4 Batterien vom Typ AA notwendig, die allerdings nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Kunden, die sich für diese Küchenarmatur von Grünblatt entschieden haben, sind grundsätzlich zufrieden mit ihrer Entscheidung.

Allerdings bemängeln einige von ihnen, dass die Dauer des Wasserflusses nicht einstellbar ist und stets konstant 5 Sekunden lang läuft.

Außerdem reagiert der Sensor wohl recht empfindlich, was zu ungewolltem Wasserverbrauch führen kann.

Grünblatt Sensor Kaltwasser Standventil

gruenblatt-sensor-kaltwasser-standventil-armatur-wasserhahn-badarmaturen-armaturen-mit-anschlussschlauch-1

Grünblatt Infrarot-Standventil*

Während das vorhergehende Modell vor allem für die Küche geeignet ist, eignet sich diese Waschbeckenarmatur* des Herstellers Grünblatt eher für das Bad oder Gäste WC.

Das liegt vor allem daran, dass es sich um ein sogenanntes Standventil (auch Kaltwasserhahn genannt) handelt, bei dem nur ein Wasseranschluss vorhanden ist ist somit kein Mischwasser (wie bei Mischbatterien üblich) erzeugt wird.

Da diese Armatur lediglich einen Kaltwasseranschluss besitzt, ist also dementsprechend keine Temperatureinstellung möglich und deshalb auch keine Einstellhebel am Armaturkörper vorhanden.

Will man diese Armatur verwenden und dennoch nicht auf warmes Wasser verzichten, geht dies natürlich auch – man betreibt sie einfach mit einem Durchlauferhitzer, bei welchem die gewünschte Temperatur direkt eingestellt werden.

Wie bei seinem Infrarot-Modell für die Küche erfordert Grünblatt auch für die Sensorsteuerung dieses Modells 4 Batterien vom Typ AA, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Infrarotsensor Wasserhahn Izuhause

infrarot-sensor-wasserhahn-vollautomatik-ir-waschtischarmatur-einhebelmishcer-waschbecken-mischbatterie-einhandmischer-wasserfall-badarmatur-chrom-1

Infrarot-Wasserhahn mit gutem Preis-Leistungsverhältnis*

Diese Armatur* des chinesischen Herstellers Auralum ist die preiswerteste der hier vorgestellten, steht den anderen Modellen jedoch nicht zwangsläufig nach.

Es handelt sich um eine Mischbatterie mit zwei Anschlüssen, sowohl für Kalt- als auch Warmwasser. Über den Hebel an der rechten Seite können Sie die gewünschte Wassertemperatur einstellen.

Der Betrieb der Sensorautomatik erforder 4 AA-Batterien, die jedoch nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Der Sensor ist so eingestellt, dass der Wasserfluss 0,5 Sekunden nach dem Wegziehen der Hände stoppt.

Der kurze Auslauf von 7,8 cm macht dieses Modell zu einer guten Wahl für kleinere Waschbecken im Badezimmer.

Käufer dieses Modells loben das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese Badarmatur hat jedoch anders als die Grohe Armaturen keine weitere Programmiermöglichkeit, um die Dauer und Intensität des Wasserstrahls einzustellen. Zudem wird für den Einbau keine deutsche Anleitung mitgeliefert.

Fazit

Die hier vorgestellten Infrarot Wasserhähne überzeugen alle durch ihr schlichtes Design und ihre gute Verarbeitung. Alle Modelle garantieren ein leises Schließen des Ventils und umgehenden Wasserfluss, wenn man in den Bereich des Sensors kommt.

Unterschiede gibt es bei den Anschlüssen – je nach Einsatzort sollten Sie sich überlegen, ob Sie eine Armatur mit Mischbatterie benötigen, oder ob ein Hahn mit Kaltwasseranschluss ausreichend ist.

Auch die Dauer des Wasserflusses variiert je nach Modell und ist oft nicht individuell einstellbar.

Die Modelle von Grohe bestechen vor allem durch ihre umfangreichen Funktionen. Besonders mit der optionalen Fernbedienung ist der Funktionsumfang nicht zu überbieten.

Außerdem liefert Grohe als einziger Hersteller die Batterien für seine Sensortechnik direkt mit, wodurch die Armaturen sofort einsatzbereit sind.

Die Einhebelmischer-Armatur von Grünblatt ist besonders praktisch, da Sie den Sensorbetrieb ein- und ausschalten können und sie wahlweise auch mit dem normalen Hebel bedienen können.

Auralum bietet Ihnen ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Egal für welchen Wasserhahn Sie sich entscheiden, ein Infrarotsensor ist hygienisch, verringert den Putzaufwand und spart Wasser.

 

sharing is caring 🙂 !

Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…