Skip to main content

Duschkabinen Ratgeber – so finden Sie schnell und einfach die für Sie passende

duschkabine-u-form-8-mm-nano-echtglas-ex412-120-x-80-x-195-cm-1

Duschkabinen gibt es in allen möglichen Formen, Farben, Materialien und Preisklassen.

Wenn Sie in der Vielfalt der Auswahl nicht den Überblick verlieren wollen, sind Sie hier richtig.

Schritt für Schritt führen wir Sie in diesem Beitrag zu Ihrer neuen Traum-Duschkabine.

Nebenbei erfahren Sie alles Wichtige, was Sie bei der Kaufentscheidung beachten müssen.

Los geht’s!

Was genau ist eine Duschkabine überhaupt?

duschkabine-viertelkreis-90x90cm-runddusche-duschabtrennung-schiebetur-viertelkreisdusche-fur-badezimmer-1Duschkabinen dienen grundsätzlich dazu, Spritzwasser im Badezimmer zu vermeiden.

Oder noch praxisnäher ausgedrückt: sie verhindern durch eine Trennwand, dass Sie beim Duschen Ihr gesamtes Badezimmer unter Wasser setzen (oder zumindest Teile davon).

Natürlich gibt es auch Alternativen, die den gleichen Zweck erfüllen, so z.B. die altbekannten Duschvorhänge oder Duschrollos.

Allerdings treffen diese nicht unbedingt jedermanns Geschmack und sind dazu oftmals deutlich schwerer zu reinigen und schneller anfällig für Schmutzflecken und Schimmel.

Duschkabinen hingegen eröffnen Ihnen vielfältige moderne und optisch ansprechende Gestaltungsmöglichkeiten in Ihrem Bad.

Welche Duschkabinen gibt es & welche ist die beste für mich?

Es gibt mittlerweile ein so beeindruckendes Angebot von Herstellern, Modellen, Größen und verwendeten Materialien bei Duschkabinen, dass man sich davon schnell überwältigt fühlt.

Doch keine Sorge!

Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, wird Ihnen die Entscheidung für die für Sie richtige Kabine leicht fallen.

Wie Sie gleich sehen werden, führen wir Sie ganz einfach Schritt für Schritt zu Ihrem Wunsch-Modell.

Wo befindet sich Ihre Dusche?

Der erste wichtige Schritt ist die Beantwortung der Frage, wo sich Ihre Dusche räumlich im Bad befindet.

Denn dadurch reduzieren wir schon mal das riesige Angebot an Modellen auf nur diejenigen, die in Ihrer Situation auch tatsächlich in Frage kommen. Das sind dann zwar immer noch viele, aber wir sind ja auch erst bei Schritt 1 🙂

Duschkabine in einer Ecke

duschkabine-viertelkreis-90x90cm-runddusche-duschabtrennung-schiebetur-viertelkreisdusche-fur-badezimmer-1

Eckduschen müssen keineswegs eckig sein

Wenn Ihre Duscharmatur bereits auf zwei Seiten von Wänden umgeben ist, dann kommen grundsätzlich dafür passende Duschkabinen in Frage.

Häufig werden diese als sogenannte Eckduschen angeboten, bei denen zwei Duschkabinentüren im rechten Winkel montiert werden.

Dadurch bilden sie zusammen mit den Wänden einen quadratischen oder rechteckigen geschlossenen Raum.

Selbstverständlich müssen Sie jedoch keineswegs auf einen Eckeinstieg im rechten Winkel setzen, wenn Sie das nicht möchten.

Es gibt ebenso sehr schöne Varianten mit Rundeinstieg oder sogar Fünfeck-Einstieg.

Die geometrische Form der Duschkabine ist also variabel und Sie können je nach Design-Vorliebe Ihren Favoriten wählen.

Rundduschen sind ebenfalls sehr beliebt und wirken je nach angestrebtem Design weicher und harmonischer als kantige Modelle.

Im Folgenden finden Sie äußerst beliebte Eck-Kabinen, die allesamt hervorragend bewertet sind:

Duschkabine für die Nische

i-flair-90cm-verstellbereich-von-88-92cm-hohe-195-cm-duschabtrennung-duschtur-aus-6mm-sicherheitsglas-mit-nanobeschichtung-1

Nischenduschen können ein optischer Hingucker sein

Eine grundsätzlich andere Art der Montage sind sogenannte Nischen-Duschkabinen.

Anders als die eben besprochenen Eckduschen sind Nischenkabinen auf 3 Seiten von Wänden umgeben.

Daher auch der Name, denn Sie betreten durch eine Tür sozusagen Ihre Dusch-Nische.

Die “Kabine” wird also in diesem Fall im Wesentlichen bereits durch Ihre vorhandenen Mauern bzw. Wände gebildet.

Lediglich den Abschluss auf der vierten Seite bildet die Duschtür.

Diese Art der Duschkabine wird im Wesentlichen aus 2 Gründen gewählt:

Entweder aus rein praktischer Überlegung, weil Ihre Dusche nun einmal (z.B. in einer Mietwohnung) bereits in einer Nische vorhanden ist.

Oder aber Sie möchten ganz bewusst stilvolle Akzente setzen, indem Sie die Nischendusche als Gestaltungselement wählen. Das trifft oft bei Neu- oder Umbau des Badezimmers zu.

Sehr beliebte Duschtüren für eine Nische:

Begehbare (walk-in) Duschkabine

100x200cm-walk-in-duschwand-duschtrennwand-8mm-easy-clean-nano-glas-duschabtrennung-mit-stabilisierungsstange-1

Begehbare (walk-in) Duschen vermitteln ein sehr offenes Raumgefühl

Sogenannte “walk-in” Duschkabinen, auf deutsch sinngemäß

begehbar, gibt es sowohl für Eckduschen als auch frei an der Wand stehend – dann auch als Raumduschen bezeichnet.

In beiden Fällen unterscheidet vor allem ein Merkmal diese walk-in Duschen von allen anderen Modellen:

Sie haben keine Tür, die geöffnet werden muss, um die Duschfläche zu betreten.

Dadurch ergeben sich einige zusätzliche Vorteile:

  • Das Badezimmer wirkt deutlich größer, weil keine Tür einen Teil des Raumes abtrennt
  • Sie sind äußerst komfortabel zu nutzen, da man einfach “herein spazieren” kann
  • besonders für Senioren und Behinderte Menschen geeignet (barrierefrei)

Haben begehbare Duschen auch Nachteile?

Ein eventueller Nachteil ist unter Umständen, dass der Spritzschutz naturgemäß nicht so gegeben ist wie bei geschlossenen Kabinen.

Je nach Abmessungen der Kabine (und abhängig von der Ausgelassenheit des erfolgten Duschvergnügens), müssen Sie eventuell im unmittelbaren Umfeld der Dusche kurz wischen. Oder vorher ein Handtuch oder einen Vorleger positionieren.

Im Folgenden sehen Sie Top-Modelle, sowohl als Raumdusche als auch für die Montage in der Ecke des Raumes:

Duschwand 120 x 200 cm

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Auf Amazon ansehen*
Walk in Duschwand 100x200cm

163,99 € 187,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Auf Amazon ansehen*

Duschkabine für Wandmontage (U-Form)

duschkabine-u-form-8-mm-nano-echtglas-ex412-120-x-80-x-195-cm-1

U-Kabinen sind wasserdichter als walk-in Duschen

Duschkabinen in U-Form sind die wesentliche Alternative zu den eben gesehenen offenen Raumduschen.

Im Gegensatz zu den offenen begehbaren Modellen werden die geschlossenen Duschkabinen per Wandmontage meistens in folgenden Situationen gewählt:

  • Spritzwasser und sonstiger Wasseraustritt in das Umfeld sollen auf jeden Fall vermieden werden
  • es ist keine ebenerdige Duschfläche vorhanden

Der zweite Punkt, dass keine bodengleiche Duschfläche vorhanden ist, erfordert zwar nicht zwingend eine geschlossene Duschkabine.

Allerdings ist eine ebene Fläche schon sehr üblich und auch empfehlenswert, wenn Sie sich eine begehbare Dusche anschaffen wollen.

Nur dadurch kommen Sie in den vollen Genuss der weiter oben genannten Vorteile von walk in Duschen.

Haben Sie hingegen eine Duschwanne mit Höhenunterschied zum Badezimmerboden, bietet sich eine geschlossene U-Form an.

Andersherum lassen sich natürlich auch U-Duschkabinen hervorragend bei ebenerdigen Duschen verwenden – dann spielen sie vor allem ihren Vorteil aus, dass sie absolut wasserdicht sind.

Da diese Art von Duschkabinen am meisten Material benötigen – schließlich haben sie 3 Seiten, Eck-Kabinen und Raumduschen nur zwei bzw. eine – sind sie auch etwas teurer als die anderen Typen.

Im Folgenden sehen Sie ein paar hervorragende Produkte dieser Kategorie:

Duschkabine für die Badewanne

melko-duschabtrennung-badewannenaufsatz-aus-5-mm-esg-sicherheitsglas-faltbar-68-120-x-140-cm-klarglas-inkl-zubehor-1Trennwände für die Badewanne sind besonders praktisch und beliebt in kleinen Bädern, wo kein Platz für eine separate Dusche ist.

Üblicherweise wird die Trennwand als Aufsatz auf den Badewannenrand montiert.

Es gibt diese Art der Kabinen sowohl mit nur einer Seitenwand als Badewannenaufsatz, als auch als Eckwand, welche die Badewanne im rechten Winkel abtrennt.

Eine weitere Option ist, nur eine verkürzte Seitenwand zu montieren, anstatt die komplette Länge der Badewanne abzutrennen.

Dadurch wird das Raumgefühl nicht zu stark eingeschränkt, was vielen Leuten optisch einfach besser gefällt. Einmal davon abgesehen, dass man sich nicht so eingeschlossen fühlt beim Baden.

Zum anderen ist es auch oftmals völlig ausreichend, wenn nur die Seite vor Spritzwasser geschützt ist, wo man sich auch tatsächlich duscht.

Im Folgenden sehen Sie einige sehr beliebte Modelle, die den Praxis-Test hervorragend bestanden haben:

Welche Art der Türöffnung soll es sein?

Wie möchten Sie zukünftig Ihre Duschen betreten?

Es gibt eine ganze Reihe von Öffnungsvarianten, die verschiedene Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Sehen wir uns diese einmal genauer an.

Schiebetür

duschkabine-viertelkreis-90x90cm-runddusche-duschabtrennung-schiebetur-viertelkreisdusche-fur-badezimmer-1

Schiebetüren sind extrem platzsparend

Schiebetüren sind sehr verbreitet bei den oben bereits vorgestellten Nischenduschen, aber auch oft zu finden unter den Eckduschen.

Ihr großer Vorteil ist, dass sie quasi keinerlei zusätzlichen Platz für das Öffnen der Tür beanspruchen.

Somit sind sie ideal selbst für die kleinsten Badezimmer geeignet.

Außerdem haben sie keine zusätzlichen Gelenke und Winkel (anders als z.B. Klapptüren), an denen möglicherweise Wasser austreten kann.

Auch schwingt keine nasse Tür in das Bad, von der Wasser heruntertropft.

Auf der anderen Seite ist zu bedenken, dass der Bereich, durch den man in den Duschraum kommt, begrenzt ist.

Für schlanke, normal gebaute und mobile Personen ist das kein Problem. Ansonsten sollte man das im Hinterkopf behalten.

Fazit Schiebetüren – Vorteile & Nachteile:

sehr platzsparend

sehr wasserdicht

geringe Einstiegsbreite

Klapptür / Drehtür

u-duschkabine-avilo-90-x-90-x-180-cm-ohne-duschtasse-1

Klapptüren ragen beim Öffnen in den Raum

Duschkabinen mit Klapptüren lassen sich in aller Regel nur nach außen öffnen.

Dadurch benötigen sie mehr Platz, das sie quasi in den Raum herein ragen.

Von den nassen Türen kann nach dem Duschen Wasser auf den Fußboden tropfen.

Auf der anderen Seite lassen sie sich – im Gegensatz zu Schiebetüren – komplett öffnen, wodurch sie eine größere Eintrittsbreite bieten.

Klapptüren gibt es sowohl bei Eck- als auch Nischenkabinen.

Fazit Klapptüren – Vorteile & Nachteile:

 volle Einstiegsbreite

benötigen mehr Platz

Wasser kann von der offenen Tür in das Bad tropfen

Pendeltür

u-form-duschkabine-dusche-benito-80-x-80-x-195cm-8-mm-ohne-duschtasse-1

Pendeltüren lassen sich in beide Richtungen schwingen

Kabinen und Duschwände mit Pendeltür funktionieren auf den ersten Blick wie die eben besprochenen Drehtüren.

Im Gegensatz zu diesen lassen sich Pendeltüren allerdings sowohl nach außen, als auch nach innen bewegen – sozusagen hin und her pendeln, daher auch ihr Name.

Somit sind Duschkabinen und Trennwände mit Pendeltüren um einiges flexibler als ihre etwas starreren Klapptür-Schwestern.

Wenn Sie wollen, können Sie die Tür(en) also sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen der Duschen vor sich aufschieben – oder wahlweise zwischen Drücken und Ziehen wechseln.

Im Übrigen gibt es diese Öffnungsvariante sowohl bei Kabinen mit zwei als auch mit einer Tür.

Fazit Pendeltüren – Vorteile & Nachteile:

 volle Einstiegsbreite

sehr platzsparend bei Öffnung nach innen

flexibel, da sie in beide Richtungen geöffnet werden können

beim Öffnen nach außen kann Wasser in das Bad tropfen

Falt- / Klapptür

duschkabine-eckeinstieg-falttur-nano-echtglas-8-mm-ex213-80-x-80-x-195-cm-1

nach innen öffnende Falt-Klapptür*

Falt-Klapptüren sind eine clevere Erfindung.

Sie sind einerseits sehr platzsparend und damit auch für kleine Badezimmer geeignet, da sie sich in aller Regel nach innen öffnen lassen.

Auf der anderen Seite bieten sie maximalen Platz beim Betreten der Dusche, da sie sich komplett zusammenklappen lassen.

Die Tatsache, dass sie nach innen öffnen, verhindert auch eventuelle Wassertropfen nach der Dusche, wie es eventuell bei nach außen öffnenden Klapptüren passieren kann.

Zu bedenken ist lediglich, dass sie Falt-Klapptüren zwar eine maximale Eintrittsbreite bieten, wodurch man leicht in den Duschraum kommt.

Allerdings müssen sie sich auch wieder schließen lassen, nachdem man einmal drin ist.

Wenn die Duschfläche sehr klein ist, heißt es sonst unter Umständen beim Schließen sowie beim Verlassen der Dusche: “Bauch einziehen”.

Fazit Falt- / Klapptüren – Vorteile & Nachteile:

 volle Einstiegsbreite

sehr platzsparend

kein Tropfen außerhalb der Dusche

eventuell wenig Platz beim Schließen und Öffnen der Dusche, wenn man erstmal drin steht

Glas oder Kunststoff – welches Material der Duschkabine sollte ich wählen?

Im Grunde haben Sie zwei Möglichkeiten – Echtglas oder Kunststoff.

Beide Varianten haben sowohl Vor- als auch Nachteile.

Sehen wir uns also einmal genauer an, was für oder gegen das eine oder andere Material spricht.

Duschkabinen und Trennwände aus Kunststoff bestehen aus Acrylglas (mit vollständigen Namen “Polymethylmethacrylat”) – auch unter dem Markennamen “Plexiglas” bekannt.

Manchmal werden Sie auch als “Kunstglas” vermarktet.

Ihre offensichtlichen Vorzüge für viele Käufer sind im Wesentlichen 2 Punkte:

  • günstigere Preis
  • geringes Gewicht

Der zweite Punkt ist relativ unstrittig – Echtglas wiegt schlichtweg mehr als Kunststoff.

Zum Thema Preis kommen wir gleich noch einmal genauer.

Kunststoff – schwierigere Reinigung und Kratzer

Acrylglas ist außerdem sehr empfindlich gegenüber vielen Chemikalien.

Echtglas is deutlich unempfindlicher als Kunststoff (Foto: Skyler King)

Das betrifft zum einen Dusch- und Körperpflegeprodukte, mit denen es zwangsläufig in Kontakt kommt.

Und zum anderen insbesondere Reinigungsmittel für die Kabine selbst.

Dazu kommt erschwerend, dass Kunststoff auch noch um ein Vielfaches kratzempfindlicher als Echtglas ist.

Sie können davon ausgehen, dass es quasi unmöglich ist, auf Dauer Kratzer zu vermeiden – selbst bei vorsichtiger Reinigung.

Und versuchen Sie einmal, hartnäckige Kalk- und Wasserflecken ohne Druck und ohne Reinigungsmittel zu entfernen – praktisch nicht machbar.

Beide Punkte – Empfindlichkeit gegenüber Chemikalien und Kratzern – setzen der Haltbarkeit sowie der Optik von Kunststoff-Kabinen merklich zu.

Wie lange hält eine Duschkabine?

Sehen wir uns also nochmal das Thema Preis an.

Echtglas ist über die Lebenszeit gesehen nicht zwangsläufig teurer.

Ob Echtglas oder Kunststoff teurer ist, hängt vom Betrachtungszeitraum ab (Foto: Christian Dubovan)

Speziell unter dem Gesichtspunkt der deutlich geringeren Haltbarkeit relativiert sich der günstige Preis von Kunststoff-Trennwänden recht schnell.

Ja, der Anschaffungspreis von Kunststoffkabinen ist zwar in der Regel niedriger als bei Echtglasvarianten.

Setzt man diesen aber über die Lebensdauer ins Verhältnis, kann es durchaus lohnenswert sein, einmal eine hochwertige Glaskabine zu kaufen.

Denn diese sieht bei richtiger Pflege auch noch nach vielen Jahren aus wie am ersten Tag.

Im Gegensatz zu Kunststoff, der zwangsläufig stumpf und spröde wird, verkratzt und vergilbt.

Somit ist es sehr wahrscheinlich, dass man sich über viele Jahre gerechnet mehrmals eine neue Kunststoffkabine kaufen wird, weil sie einfach nicht mehr ansehnlich oder sogar kaputt ist.

Unter dem Strich kosten diese mehrfachen Anschaffungen unter Umständen mehr, als wenn man einmal eine teurere Echtglaskabine gekauft hätte.

Mit oder ohne Rahmen – auch eine Frage des Materials

freistehende-10-mm-duschwand-aquos-dublo-120-x-200-cm-1

rahmenlose Optik ist nur mit Echtglas möglich

Weil Kunststoff weit weniger stabil als Glas ist, benötigt es quasi immer einen Rahmen, um der Duschkabine die notwendige Stabilität zu geben.

Das bedeutet, dass optisch moderne und elegante rahmenlose Konstruktionen mit Acrylglas praktisch unmöglich sind.

Echtglas hingegen ist so hart und stabil, dass es keinen Rahmen benötigt.

Jeder kennt das: Eine Glaswand wobbelt auch ohne Rahmen nicht in sich hin und her, selbst wenn sie nur auf einer Seite Halt hat.

Wenn Sie also Wert darauf legen, eine möglichst unsichtbare Duschkabine zu haben, dann ist Echtglas die Lösung dafür.

Ist Echtglas nicht gefährlich? Ein Irrglaube

Duschkabinen aus Echtglas sind immer Sicherheitsglas – sogenanntes Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG).

Das wird Ihnen bekannt sein aus dem in Autoscheiben verwendeten Glas.

Sicherheitsglas verhindert Schnittverletzungen – sollte es denn einmal brechen (Bildquelle: wikipedia.de)

Sollte es zerbrechen, so zerbröselt es in unzählige kleine Krümel, bei denen quasi keine Schnitt- oder sonstige Verletzungsgefahr mehr besteht.

Unabhängig davon besteht bei vielen Menschen eine falsche Vorstellung davon, wie stabil Sicherheitsglas ist.

Denn tatsächlich bedarf es in der Regel enormer Anstrengungen und Krafteinwirkungen, um es zu Bruch zu kriegen.

So hat eine Mitarbeiterin vom Duschanbieter “Duschmeister” mehrere Hammerschläge benötigt, um eine Scheibe Sicherheitsglas zu zerstören.

Will heißen: Otto-Normalduscher wird dem Glas seiner Duschkabine wohl auch in drei kalten Wintern nichts anhaben können (zumindest nicht ohne Hammer oder andere Gerätschaften).

Da ist es wohl noch eher wahrscheinlich, dass Sie sich an Ihrer spröde gewordenen und deshalb gebrochenen Kunststoffwand verletzen.

Blickdicht nur mit Acrylglas zu haben?

Jeder kennt sie: die vollgerahmten Eck-Duschkabinen mit strukturierter Oberfläche, meist als Tropfenmuster. Früher wurden diese Plexiglas-Modelle fast ausschließlich verbaut.

Günstig, leicht und zweckdienlich war die Devise.

Und undurchsichtig waren sie gleich noch mit dazu.

duschtrennwand-brease-frost-120-x-140-badewanne-1

auch Echtglas gibt es komplett oder teilweise blickdicht

Doch Kunststoff-Duschkabinen werden auch heute noch aus einem ganz anderen Grund oft mit einer strukturierten, undurchsichtigen Oberfläche verkauft.

Denn wie Sie jetzt bereits wissen, ist das Material sehr empfindlich gegenüber Reinigern und Kratzern.

Bei durchsichtigen, ebenen Oberflächen würden diese Makel viel schneller auffallen.

Sollten Sie also auf Kunststoff setzen wollen, vermeiden Sie deshalb lieber transparente, glatte Oberflächen. Diese werden sehr schnell matt, stumpf und verkratzt.

Die ganz klar überlegene Option für Transparenz ist Echtglas.

Kurzes Abwischen mit einem Gummiabzieher nach der Dusche sowie gelegentliches Reinigen mit einem Tuch und Glasreiniger und Ihre Duschkabine erstrahlt auch nach Jahren noch in jugendlichem Glanz.

Selbstverständlich gibt es auch Echtglas nicht nur als Klarglas, sondern auch komplett undurchsichtig als Milchglas.

Außerdem gibt es auch moderne Modelle, die mit Sandstrahl nur in Teilen blickdicht gemacht sind.

Also auch etwas mehr Privatsphäre – falls denn gewünscht – ist mit Echtglas ohne Probleme zu haben.

Ebenerdige Dusche – Fliesen oder Duschtasse?

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Frage, ob Sie eine bodentiefe Dusche haben (möchten), in eine Duschwanne hereinsteigen wollen.

Der Trend geht eindeutig hin zu bodengleichen Duschen, egal ob gefliest oder mit Duschtasse (mehr dazu gleich).

Die Vorteile liegen auf der Hand:

 keine Stolpergefahr

 einfachere Bodenreinigung

 harmonischeres Raumgefühl (Raum wirkt größer)

optisch individuell gestaltbar

10-mm-duschwand-slim-120-x-200-cm-1

bodengleiche, geflieste Dusche

Falls Sie sich also für eine bodenebene Dusche entscheiden, müssen Sie zwischen 2 Möglichkeiten wählen:

  1. bodenebene Fliesen
  2. ebenerdige Duschwanne

Beide Optionen haben Vor- und Nachteile.

Sollten Sie sich in das Thema weiter vertiefen wollen, finden Sie ausführliche Gegenüberstellungen bei Bauredakteur sowie bei Emero.

Wenn Sie das Wesentliche kurz und bündig wissen möchten, haben wir für Sie im Folgenden die wichtigsten Aspekte zusammengefasst.

Bodenebene Fliesen

sehr individuell gestaltbar (Muster, Größe, Struktur)

 auch für sehr kleine Flächen geeignet

 Ablauf frei wählbar (Rinne oder Bodenablauf)

 äußerst haltbar

Extras wie Bodenheizung möglich

weniger hygienisch

teurer und aufwändiger zu verlegen

nicht ganz so leicht zu reinigen (speziell Fugen)

Bodenebene Duschwanne

äußerst hygienisch (erste Wahl, wenn es darauf ankommt)

sehr leicht zu reinigen (keine Fugen)

günstiger und weniger aufwändig

weniger individuell, da vorgefertigt

 

Unentschieden geht es bei beiden Varianten in Punkto Sicherheit aus.

Denn sowohl Fliesen als auch fertige Duschtassen können sowohl höllisch glatt, also auch äußerst rutschfest sein.

Achten Sie beim Kauf deshalb besonders darauf, wenn es Ihnen darauf ankommt.

Bei Fliesen gibt es extra Klassen (z.B. R10 oder R11), die für Nassbereiche empfehlenswert sind.

Auch Duschwannen gibt es in rutschsicheren Ausführungen. Alternativ lassen sich Anti-Rutsch-Streifen anbringen.

Duschkabine mit oder ohne Duschwanne?

duschabtrennung-ravenna17-2-8mm-esg-in-klarglas-duschtasse-90x140cm-nano-schiebetur-4-punkt-halterung-duschwand-1

Benötigen Sie eine Duschwanne?

Das ist ein ganz wichtiger Punkt, wenn Sie sich für eine bodenebene Dusche entscheiden.

Achten Sie dann beim Kauf Ihrer Wunsch-Kabine unbedingt darauf, ob eine Duschtasse im Lieferumfang enthalten ist.

Fast alle Hersteller bieten das gleiche Modell sowohl mit als auch ohne Duschwanne an.

Sollten Sie also eine geflieste Duschen haben (wollen), wählen Sie einfach die Kabine ohne Duschwanne.

Denn in diesem Fall fliesen Sie ja selbst Ihren Duschbereich.

Dann müssen Sie zwar andere Dinge bedenken (Fliesen, Ablauf oder Rinne, etc).

Aber eine Duschwanne wäre dann definitiv überflüssig.

Wenn Sie allerdings eine Duschwanne haben möchten, dann greifen Sie einfach zu derjenigen Duschkabinen-Variante, die eine Duschwanne enthält.

Alternativ können Sie natürlich auch Ihre Wunsch-Duschwanne separat von der Duschkabine kaufen.

Achten Sie dann lediglich auf die passende Größe.

Duschkabine richtig einbauen

Wollen Sie Ihre neue Duschkabine selber einbauen?

Wer etwas handwerkliches Geschick besitzt und auch sonst Zuhause werkelt, sollte das sicherlich selbst schaffen (und eventuell sogar Spaß daran haben).

Die individuelle Montage hängt natürlich im Einzelfall von der konkreten Duschkabine ab.

Im Folgenden Video sehen Sie aber die grundsätzlichen Schritte, die so oder ähnlich wohl bei den meisten Modellen vorkommen:


In dem Video wird nicht nur gezeigt, wie Sie Ihre neue Duschkabine richtig aufstellen und montieren.

Auch der nicht zu vernachlässigende Punkte, wie man das neue Stück dicht bekommt, wird gezeigt.

Denn oftmals ist gar nicht jedem klar, ob man mit Silikon nun außen oder innen abdichten sollte.

Schließlich verdirbt eine fehlende oder falsch angebrachte Duschkabinenabdichtung auch am schönsten Modell die Freude, wenn es deshalb undicht ist.

Im Zweifel können Sie natürlich jederzeit den Aufbau vom Fachmann erledigen lassen (unabhängig davon, wo Sie die Kabine gekauft haben).

Ganz besonders, wenn Sie besonders schwierige Einbausituationen haben – beispielsweise eine Dachschräge oder krumm und schiefe Wände – ist der Fachmann sicher eine gute Wahl.

Wo kann ich eine Duschkabine kaufen?

Ihre neue Duschkabine können Sie im Fachhandel oder auch im Baumarkt kaufen.

Dort ist der Vorteil, dass Sie sich beraten lassen können, wenn Sie unsicher sind, was Sie eigentlich genau möchten. Außerdem können Sie die Modelle “anfassen”.

Die mit Abstand bequemste, schnellste und oftmals auch günstigere Variante ist allerdings, die Duschkabine direkt online zu bestellen.

Wenn Sie z.B. bei Amazon bestellen, wird Ihre neue Kabine blitzschnell per Spedition versendet und direkt an Ihre Haustür geliefert.

Das setzt natürlich voraus, dass Sie bereits wissen, worauf es beim Kauf ankommt und somit ganz bewusst eine Kaufentscheidung treffen können.

Und Sie sollten auch ein gewisses handwerkliches Geschick besitzen (oder jemanden mit ebendiesem kennen), wenn Sie Ihr neues Schmuckstück selbst aufbauen wollen.

Bei den meisten Modellen ist das allerdings keine allzu große Herausforderung.

Im Zweifel können Sie natürlich den Aufbau durch einen Fachmann machen lassen.

Was wiegt eine Duschkabine?

Einen Packesel werden Sie sich beim Tragen Ihrer Duschkabine hoffentlich nicht brauchen (Foto: Charlie Marusiak)

Diese Frage ist vor allem interessant – und wird in dem Moment auch gleichzeitig beantwortet – wenn die Spedition das neue Produkt anliefert.

Dann geht es ans Tragen in das Badezimmer, wo die Kabine letztendlich montiert werden soll.

Wie schwer eine Duschkabine ist, hängt natürlich entscheidend vom gewählten Modell ab.

Insbesondere folgende Punkte bestimmen maßgeblich das Gewicht:

  • Abmessungen / Größe der Trennwände
  • Material (Glas, Kunststoff, Aluminiumleisten)
  • Duschwanne / Duschtasse
  • sonstiges Zubehör (z.B. Siphon, Montagematerial)

Einfache Modelle aus Kunststoff (ohne Duschwanne) wiegen gerade einmal um die 10 kg oder sogar weniger.

Je hochwertiger das verwendete Material und je größer die Abmessungen der Duschwand, desto höher ist in der Regel das Gesamtgewicht.

In aller Regel sind bei größeren Modellen mit umfangreicherem Zubehör aber die Komponenten in mehreren kleineren Paketen verpackt, sodass es nach wie vor handlich ist, diese zu bewegen.

Fazit – so finden Sie die richtige Duschkabine

Wie Sie gesehen haben, gibt es einige Details zu beachten bei der richtigen Wahl der für Sie passenden Kabine.

Mit unserer Schritt für Schritt Anleitung in diesem Beitrag hoffen wir, Ihnen die Entscheidung deutlich leichter gemacht zu haben.

Hier sehen Sie noch einmal übersichtlich die derzeit besten Modelle, die Sie direkt zu sich nach Hause liefern lassen können:

Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…