Skip to main content

Waschtischkonsolen – Was Sie wissen sollten (und beliebte Produkte)

BestLoft Waschtischplatte Eiche
Waschtischkonsole von BestLoft aus Eiche massiv

Sie möchten Ihrem Badezimmer etwas Besonderes und Individuelles verleihen?

Dann stehen Ihnen mit einer Waschtischkonsole viele Möglichkeiten offen!

Entscheiden Sie sich für diese Variante, um Ihr Badezimmer nach Ihren Wünschen einzigartig zu gestalten.

In diesem Ratgeber erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Auswahl von Waschtischkonsolen, Montagehinweise und eine Auswahl beliebter Produkte.

Was ist eine Waschtischkonsole?

Die Waschtischkonsole ist eine Alternative zum gewöhnlichen Waschtisch. Es handelt sich um eine meist plattenförmige Konsole, auf der das Waschbecken positioniert wird.

Es sind allerdings auch andere Formen erhältlich. Die Konsolen verfügen bei Lieferung meist über einen oder mehrere Ausschnitte für die Anschlüsse und können für Einbau- und Aufsatzwaschbecken genutzt werden.

Durch den fehlenden Unterschrank unterscheidet sich ein Bad mit Waschtischkonsole stark von einem Bad mit Unterschrank.

Vorteile und Nachteile von Waschtischkonsolen

Vorteile

mehr Flexibilität

individuelle Zusammenstellung

auch in sehr kleinen Bädern nutzbar

freie Positionierung von Accessoires wie Handtuchhalter

Nachteile

meist etwas weniger Stauraum

offene Flächen verstauben schneller

Waschtischkonsole oder Waschtisch?

Die Wahl zwischen den beiden Varianten ist meist eine Entscheidung des persönlichen Geschmacks.

Waschtische mit Unterschrank sind in unzähligen unterschiedlichen Varianten erhältlich. Vorteil hier ist, dass die Einzelteile gut zusammenpassen.

Bei der Wahl der Waschtischkonsole müssen Sie selbst darauf achten, dass die Teile zueinander passen. Im Gegenzug haben Sie hier die Möglichkeit, individuelle Kombinationen für Ihr Badezimmer zusammenzustellen.

Darauf müssen Sie beim Kaufen der Waschtischkonsole achten

Wie bei allen Entscheidungen rund um Ihr Traumbad kommt es überwiegend auf den persönlichen Geschmack an.

Es gibt allerdings einige Kriterien, die Sie bei der Wahl beachten sollten.

Die wichtigsten Informationen bezüglich Bauarten, Größen und Materialien haben wir in den nächsten Abschnitten zusammengefasst:

Formen

Waschtischkonsolen sind unter anderem in folgenden Formen erhältlich:

  • Rechteckig
  • Quadratisch
  • Halbrund
  • Zwei einzelne Konsolen

Die meisten Waschtischkonsolen ähneln einer Platte und sind rechteckig. Dadurch sparen sie Platz im Raum und bieten etwas Ablagefläche neben dem Waschbecken.

Andere Möglichkeiten sind eine quadratische oder halbrunde Plattenform. Diese Form bietet sich an, wenn noch andere Dinge wie beispielsweise ein Handtuchhalter oder Mülleimer unter dem Waschbecken montiert werden sollen. In der Regel wird die Platte mit zwei Halterungen befestigt.

Einige Waschtischkonsolen weichen auch von der Plattenform ab. Diese bestehen dann meist aus zwei Halterungen, die links und rechts unter dem Waschbecken montiert werden.

Der Vorteil ist, dass sich diese Variante auch in kleinsten Räumen anbietet. Nachteilig ist, dass keine Ablagefläche zur Verfügung steht. Auch hier besteht die Möglichkeit, andere Dinge unter dem Waschbecken zu montieren.

Es gibt auch Waschtischkonsolen mit Auszug oder Unterschrank. Diese ähneln von der Form her einem normalen Unterschrank und bieten die gleiche Funktionalität. Beachten Sie aber, dass der Platz ist hier nicht für Accessoires verwendbar bleibt.

Materialien

Waschtischkonsolen sind unter anderem in den folgenden Materialien verfügbar:

  • Keramik
  • Echtholz und Massivholz
  • Beton oder andere Materialien in Betonoptik
  • Chrom
  • Edelstahl
  • Stein

Keramik zählt zu den meistverwendeten Stoffen im Sanitärbereich. Waschtischkonsolen aus Keramik sind robust, langlebig und widerstandsfähig gegenüber mechanischen Beschädigungen.

Die gleichen Eigenschaften besitzen Waschtischkonsolen aus Stein. Diese Konsolen besitzen jedoch meist ein sehr hohes Gewicht, welches bei der Wahl der Befestigung beachtet werden muss.

Holz ist ein widerstandsfähiger und vielseitiger Werkstoff, der in vielen Farbvarianten und Musterungen wie beispielsweise Eiche und Buche erhältlich ist.

Holz ist leichter als Keramik, Beton und Stein. Jedes Holz hat jedoch die Eigenschaft, dass es bei hoher Luftfeuchtigkeit einen Teil der Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt.

Das würde langfristig zum Aufquellen des Holzes führen. Hölzer müssen daher für die Verwendung im Feuchtraum beschichtet oder anderweitig geschützt werden.

Waschtischkonsolen aus Beton bieten ähnliche Eigenschaften wie Steinkonsolen. Sie sind massiv, robust und widerstandsfähig.

Die Farbvielfalt allerdings ist bei Beton nicht so groß, da hier nur verschiede Grautöne zur Auswahl stehen. Aufgrund der Herstellung im Gussverfahren ist auch die Auswahl der Formen eingeschränkt.

Eine Alternative zur Waschtischkonsole aus Beton bieten andere Materialien in Betonoptik. Diese sind optisch kaum von Beton zu unterscheiden, bieten aber die Vielfalt anderer Materialien.

Größe der Konsole

Die Größe der Konsole sollte sich nach verschiedenen Punkten richten. Die ausschlaggebenden Faktoren sind:

  • Größe des Raums
  • Form und Größe des Waschbeckens
  • Einzel- oder Doppelwaschbecken
  • Benötigte Ablagefläche
  • Position und Notwendigkeit von Zubehör wie Handtuchhalter

In speziellen Fällen können Sie auch eine Waschtischkonsole nach Maß anfertigen lassen. Hier fallen zwar höhere Kosten an, dafür passen Konsole und Waschbecken perfekt zum jeweiligen Badezimmer.

Größe des Ausschnittes

Die Größe des Ausschnittes richtet sich in erster Linie danach, ob ein Aufsatzwaschbecken oder ein Einsatzwaschbecken verwendet wird.

Bei einem Aufsatzwaschbecken müssen nur die Leitungen durchgeführt werden. Ein Einsatzwaschbecken wird in den Ausschnitt in der Konsole eingesetzt.

Beachten Sie bei der Größe des Ausschnittes daher unbedingt die Vorgaben des Waschbeckens. Es gibt Waschtischkonsolen mit unterschiedlich großen Ausschnitten und bei einigen Herstellern können Sie die Größe selbst wählen.

Durch den Ausschnitt werden in jedem Fall die Leitungen für Wasser und Abwasser geführt. Achten Sie auf die Positionierung der Leitungen, damit es hier nicht zu Komplikationen kommt. Die nachträgliche Vergrößerung des Ausschnittes ist beispielsweise bei Keramik sehr schwierig.

So montieren Sie Ihre Waschtischkonsole

Die Standardhöhe für die Oberkante des Waschbeckens sind 85 cm. Bei einem Aufsatzwaschbecken liegt die Oberkante der Platte dadurch ein paar Zentimeter tiefer.

Dieser Richtwert gilt für öffentliche Gebäude. Bei besonders großen oder kleinen Personen im Haushalt kann natürlich davon abgewichen werden.

Als Richtwert gilt die Hälfte der Körpergröße, also 90 cm Waschbeckenoberkante bei 180 cm Körpergröße.

1. Anzeichnen und Bohren

Als erstes zeichnen Sie die Bohrungen an der Wand an. Nehmen Sie dazu entweder die mitgelieferte Schablone zur Hand oder legen Sie die Halterungen an der Wand an.

Achten Sie darauf, dass sich die gewünschte Höhe auf die Waschbeckenoberkante bezieht, nicht auf die Oberkante des Konsole. Rechnen Sie also den Überstand des Waschbeckens mit ein.

Achten Sie außerdem darauf, dass die Löcher links und rechts genau in Waage sind. Die Waschtischkonsole wird sonst schief hängen. Zeichnen Sie die Löcher an und bohren Sie diese mit einem zur Größe der Dübel passenden Bohrer.

2. Montage der Konsole

Setzen Sie Dübel in die Bohrlöcher ein. Achten Sie darauf, dass das Befestigungsmaterial zum Material der Wand passt. In Beton werden andere Dübel verwendet als in einer Hohlwand.

Anschließend montieren Sie die Waschtischkonsole an der Wand. Prüfen Sie den festen Sitz und kontrollieren Sie noch einmal die Waage.

3. Ausschnitt herstellen

Sägen Sie einen Ausschnitt, wie er in der Anleitung des Waschbeckens angegeben wird. Dieser Schritt entfällt, wenn Sie eine Waschtischkonsole mit vorgefertigtem Ausschnitt kaufen.

4. Befestigung des Waschbeckens

Das Waschbecken kann auf verschiedene Arten auf der Waschtischkonsole befestigt werden. Viele Waschbecken verfügen über Schraubenlöcher und können fest verschraubt werden.

Waschbecken ohne Löcher werden mit Silikon auf die Waschtischkonsole geklebt. Eine Befestigung mithilfe von Silikon ist grundsätzlich bei allen Waschbecken möglich, auch wenn diese über Schraubenlöcher verfügen.

Die 3 besten Waschtischkonsolen

Sogood Edelstahl Waschtischkonsole Regalhalter
Waschtischkonsole aus Edelstahl
Edelstahl Waschtischkonsole Handtuchhalter
Wandkonsole & Handtuchhalter aus Edelstahl
Waschtischkonsole Mineralguss
Waschtischkonsole aus Mineralguss

Sharing is caring 🙂 !

Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…