Skip to main content

Alles über Aufsatzwaschbecken – Ihr kompletter Ratgeber

Waschschale Aufsatzwaschbecken eckig Weiß mit Hahnloch

Sie benötigen einen neuen Waschplatz für Ihr Bad oder Ihre Küche?

Ein Aufsatzwaschtisch bietet eine interessante Alternative zum normalen Waschbecken.

In diesem Artikel verraten wir Ihnen, welche Besonderheiten ein Aufsatzwaschbecken aufweist und auf welche Details Sie beim Kauf achten sollten.

Unterschied Aufsatzwaschbecken zu „normalem“ Waschbecken

Ein Aufsatzwaschbecken unterscheidet sich von einem gewöhnlichen Waschbecken durch seine Bauform. Das normale Waschbecken wird an der Wand montiert, während das Aufsatzwaschbecken nur aufgesetzt wird.

Das bedeutet für das Aufsatzwaschbecken: Es ist in jedem Fall ein Unterschrank oder eine Waschtischplatte nötig. Bei einigen Waschbecken wird ein Unterschrank oder eine Platte mitgeliefert.

Je nach Modell wird die Armatur direkt am Becken oder an der Wand dahinter montiert. Auch diese ist bei einigen Aufsatzwaschbecken dabei oder muss separat gekauft werden.

Alle Teile sind entweder als Set erhältlich oder können einzeln gekauft werden. Bei einer Zusammenstellung müssen ein paar Dinge beachtet werden, die wir in den folgenden Abschnitten näher ausführen.

Vorteile und Nachteile von Aufsatzwaschbecken

Der aufgesetzte Waschtisch bringt einige Vorteile und Nachteile mit sich. Die wichtigsten davon haben wir hier aufgelistet:

Vorteile

flexible Zusammenstellung von Waschbecken und Unterbau

sehr große Auswahl an Formen und Größen

Waschbeckenabstand von der Wand variabel

Montage der Armatur entweder an der Wand oder am Becken selbst

Nachteile

Zwingend Unterbau erforderlich

Unterschrank muss Leitungsverlegung zulassen

Größe und Form von Aufsatzwaschbecken

Bei der Größe Ihres Waschbeckens haben Sie die freie Wahl. Kleine Aufsatzwaschtische beginnen bei etwa 400 mm Breite und 350 mm Tiefe.

Nach oben hin ist keine Grenze gesetzt. Größere Waschplätze besitzen meist eine Breite von bis zu 1000 mm und eine Tiefe bis zu 500 mm.

Bei den Formen können Sie wählen aus:

  • Rechteckig
  • Rechteckform mit abgerundeten Ecken
  • Rund
  • Oval
  • Sonderformen

Aufsatzwaschplatz – Materialien

Bei Ihrem Aufsatzwaschbecken haben Sie die Wahl aus unterschiedlichen Materialien. Wir stellen die Materialien und die wichtigsten Vor- und Nachteile kurz vor.

Der Klassiker: Keramik

Keramik ist robust, besitzt eine hervorragende Haltbarkeit, ist leicht zu reinigen und günstig in der Herstellung.

Sein größter Nachteil ist das recht hohe Gewicht, wodurch eine gute Befestigung des Unterschranks nötig ist.

Beliebte Aufsatzwaschbecken aus Keramik:

Glas – Für das moderne Badezimmer

Glaswaschtische besitzen eine sehr glatte Oberfläche, die sich einfach reinigen lässt. Es sind verschiedene Formen möglich und das Material besitzt ein geringeres Gewicht.

Der Nachteil von Glas ist seine Empfindlichkeit gegenüber mechanischen Belastungen. Behandeln Sie das Becken besonders bei der Montage vorsichtig.

Beliebte Aufsatzwaschbecken aus Glas:

Holz – Vielseitig einsetzbar

Holz ist haltbar, relativ leicht und trotzdem widerstandsfähig. Aufsatzwaschbecken aus Holz sind in verschiedenen Farbtönen, Formen und Musterungen erhältlich.

Sie finden dadurch für jedes Bad ein passendes Waschbecken, zudem wirkt Holz natürlicher als die meisten anderen Materialien. Nachteilig ist nur der höhere Preis im Vergleich mit beispielsweise Keramik.

Beliebte Aufsatzwaschbecken aus Holz:

Zeitloser Naturstein

Die wichtigsten Informationen zu Naturstein haben wir bereits in unserem extra Artikel hier zusammengefasst. Wenn Sie also an Naturstein-Waschbecken interessiert sind, empfehlen wir Ihnen den Beitrag.

Beliebte Aufsatzwaschbecken aus Naturstein:

Marmor – Hochwertige Optik

Marmorwaschbecken besitzen im Allgemeinen die gleichen Eigenschaften wie Naturstein, zeichnen sich aber durch ihre besonders hochwertige Optik aus.

Eine Marmorierung im Stein zieht die Blicke im Raum auf sich. Diese Waschbecken eignen sich besonders als visueller Mittelpunkt eines modernen Badezimmers. Gewicht und Preis sind vergleichbar mit Keramik.

Beliebte Aufsatzwaschbecken aus Marmor:

Aufsatzwaschtisch – Mit oder ohne Unterschrank/Waschtischplatte?

Bei der Wahl Ihres Aufsatzwaschbeckens können Sie entscheiden, ob Sie den Unterschrank beziehungsweise die Waschtischplatte gleich im Set kaufen möchten oder diese lieber einzeln erwerben.

Der klare Vorteil beim Komplettkauf ist, dass die Teile zueinander passen. Es gibt allerdings meist nur einen bestimmten Unterschrank vom Hersteller dazu.

Wenn Sie beide Teile einzeln erwerben, können Sie den Unterschrank frei wählen. Sie müssen aber darauf achten, dass die Teile zueinander passen.

Bei der Farbwahl gibt es verschiedene Ansätze. Meist sind Aufsatzwaschbecken und Unterschrank farblich aufeinander abgestimmt.

Sie können die Teile allerdings auch gezielt voneinander absetzen. Mit diesem Kontrast können Sie besondere Akzente setzen und somit einen Blickfang schaffen.

Nutzen Sie zum Beispiel ein weißes Waschbecken auf einem dunklen Unterschrank oder umgekehrt. Auch verschiedene Kombinationen mit den Wand- und Bodenfliesen sind möglich und lassen Ihr Bad in einem neuen Licht erscheinen.

Beliebte Aufsatzwaschbecken mit Unterschrank/ Waschtischplatte

Beliebte Aufsatzwaschbecken ohne Unterschrank

Aufsatzwaschtisch mit und ohne Hahnloch

Bei der Wahl Ihres Aufsatzwaschtisches müssen Sie sich entscheiden, ob das Becken über ein Loch zur Montage der Armatur verfügen soll oder nicht.

Es gibt verschiedene Faktoren, die Sie bei dieser Entscheidung bedenken sollten. Dazu gehören:

  • Kauf von Komplettset oder Einzelteilen
  • Form des Aufsatzwaschbeckens
  • Position der Armatur/en

Bei einem Waschbecken mit Hahnloch ist der Vorteil klar: Hier können Sie die Armatur ohne großen Aufwand direkt am Becken befestigen. Diese Variante bietet sich zum Beispiel an, wenn Sie ein Komplettset kaufen.

Sie erhalten in diesem Fall Einzelteile, die aufeinander abgestimmt sind, sodass diese von der Optik und den Abmessungen her zueinander passen. Es gibt aber meist nur eine bestimmte Armatur dazu, sodass Sie hier keine Auswahl haben.

Beliebte Aufsatzwaschbecken mit Hahnloch

Beliebte Aufsatzwaschbecken ohne Hahnloch

Entscheiden Sie sich für ein Aufsatzwaschbecken ohne Hahnloch, sind Sie flexibler in der Auswahl der Armaturen. Sie können die Armatur entweder an der Waschtischplatte, auf der Oberfläche des Unterschranks oder an der dahinterliegenden Wand befestigen (sogenannte Wandarmaturen).

In allen Fällen müssen Sie beim Kauf der Armatur selbst auf die Größe achten, damit der Auslauf an der gewünschten Stelle liegt.

Detaillierte Informationen zu speziell für Aufsatzwaschbecken passende Armaturen haben wir in diesem Artikel separat zusammengefasst.

Montage von Aufsatzwaschbecken

Die Montage verläuft anders als bei einem normalen Waschbecken.

Eine Bohrung in der Wand ist nicht nötig, da das Aufsatzwaschbecken überhaupt keine Bohrlöcher besitzt. Es gibt zwei verschiedene Arten von Aufsatzwaschbecken, die unterschiedlich befestigt werden.

Die erste Variante wird wie eine Herdplatte in die darunterliegende Fläche eingelassen. Hierzu ist ein großer Ausschnitt in der Platte oder dem Unterschrank nötig.

Bedenken Sie bei einem Unterschrank, dass möglicherweise ein wenig von der Höhe des oberen Fachs verloren geht. Das hängt davon ab, wie tief das Aufsatzwaschbecken eingelassen wird.

Die zweite Variante wird direkt auf die Platte oder den Unterschrank aufgesetzt. Hier müssen Sie lediglich einen Durchlass für die Wasserleitung und den Abfluss vorsehen.

Das Becken wird dann mit einer umlaufenden Silikonschicht auf die Oberfläche geklebt. Das Silikon ist wichtig, damit kein Wasser in den Spalt zwischen Becken und Oberfläche laufen kann. Es besteht sonst Schimmelgefahr!

Bei dieser Variante verlieren Sie keinen Platz im oberen Fach und müssen lediglich auf die Leitungsführung achten.

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es Aufsatzwaschbecken in den verschiedensten Varianten. Wir hoffen, dass wir Ihnen die Thematik in diesem Artikel übersichtlich und logisch gruppiert näher bringen konnten.

Außerdem wissen Sie nun, worauf Sie beim Kauf Ihres neuen Aufsatzwaschtisches achten sollten, und welches die besten Modelle sind.

Sharing is caring 🙂 !

Weitere beliebte Artikel, die Sie interessieren werden…