Skip to main content

Wellwater Armaturen im Test – wie gut sind die Baumarkt-Armaturen?

Wellwater Logo (Quelle: hagebau.de)

 

Wer ist der Hersteller bzw. die Marke „Wellwater“?

Wir haben uns beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) einmal genauer angesehen, wer eigentlich hinter der Marke „Wellwater“ steht.

Aus dem Ergebnis unserer Recherche geht hervor, dass die Marke Wellwater dem im niedersächsischen Soltau ansässigen Unternehmen „ZEUS Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG“ gehört.

Schön und gut, aber wer ist ZEUS?

Sieht man sich die folgende Darstellung an, ist zu erkennen, dass ZEUS wiederum eine 100%ige Tochter des ebenfalls in Soltau sitzenden, wohlbekannten Unternehmens „hagebau“ (Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG) ist. Vor allem seine Marke „hagebaumarkt“ ist wohl den meisten ein Begriff.

Die Marke „Wellwater“ gehört über eine Beteiligung letztendlich der Firma hagebau (Quelle: www.hagebau.com)

 

„Wellwater“ wird oft auch unter der Marke „Cornat“ angeboten

„Cornat“ ist eine von der zur Würth Gruppe gehörenden Firma „Conmetall Meister GmbH“ eingetragene Marke.

Hagebau bietet Cornat als Eigenmarke in seinen Baumärkten, Fachgeschäften und online an. So ist es z.B. auch direkt auf der hagebau-Seite über die Marke Cornat zu lesen:

CONMETALL ist in Celle beheimatet und bietet systematische Produktprogramme an, mit denen Baumärkte beliefert werden. Die Eigenmarke CORNAT widmet sich mit verschiedensten Komponenten dem modernen Badezimmer.

Ein weiteres Indiz dafür ist, dass die gleichen Armaturen unter unterschiedlichen Marken geführt werden, je nachdem, ob man die deutsche oder österreichische hagebau website besucht, wie im Folgenden zu sehen:

Die gleichen Armaturen werden sowohl unter der Marke Cornat als auch unter Wellwater verkauft. (Quelle: www.hagebau.de & www.hagebau.at)

 

Wie steht es um die Qualität von Wellwater / Cornat Armaturen?

Cornat bzw. Wellwater Armaturen zielen auf ein ansprechendes Preis-Leistungsverhältnis ab.

Die Armaturen werden sicher weder Design- noch technische Innovationspreise gewinnen, da sie optisch eher schlicht sowie technisch funktional gestaltet sind.

Damit sprechen Cornat / Wellwater Waschbecken- und Spültischarmaturen in der Regel eben genau jene Kundschaft an, die genau das sucht – eine qualitativ gute Armatur zu einem vernünftigen Preis.

Technische Innovationserrungenschaften, wie es beispielsweise bei den Modellen von Grohe oder auch hansgrohe der Fall ist, bekommt man damit natürlich nicht, was aber auch nicht erwartet werden kann.

Cornat / Wellwater Armaturen werden in Deutschland hergestellt, sind in der Regel geprüft nach der Trinkwassernorm KTW-A und erfüllen damit grundlegende Qualitätsanforderungen.

Wie Sie über die Vorschriften in dieser Norm hinaus etwas für Ihre Gesundheit tun und wirklich sauberes Wasser bekommen, erfahren Sie in unserem Beitrag über gesundes Trinkwasser und Wasserfilter.

Die besten Wellwater Armaturen

Im Folgenden haben wir einige der beliebtesten Wellwater Waschtischarmaturen und Spültischarmaturen zusammengestellt, damit Sie schnell das richtige Modell für Ihr Bad oder Ihre Küche finden können.

Wellwater / Cornat Waschbeckenarmatur „Greda“

cornat-greda-waschtisch-einhebelmischer-chrom

Wellwater / Cornat Waschtischarmatur „Greda“ mit verchromter Oberfläche*

Die Waschtischarmatur „Greda“* ist eine Hochdruckarmatur und kommt mit zwei 35 cm langen, flexiblen Anschlussschläuchen sowie allem notwendigen Montagezubehör.

Eine Besonderheit bei diesem Modell ist, dass der Auslauf um 360° drehbar ist.

Wie bereits um Abschnitt über die Qualität der Armaturen beschrieben, ist auch dieses Modell deutscher Herstellung und erfüllt die KTW-A Norm.

Im Lieferumfang ist ebenfalls eine verchromte Zugablauf-Garnitur enthalten.

Im Inneren der Armaturkörpers ist eine Keramikkartusche verbaut, die für Präzision und Langlebigkeit sorgen soll und leicht ausgetauscht werden kann.

Ein geräuscharmer Luftsprudler sorgt für einen angenehmen Wasserstrahl.

Kunden, die diese Armatur bereits kauften, sind laut den Bewertungen auf Amazon sehr zufrieden, sowohl mit Optik und Funktion als auch mit der leichten Installation.

Wellwater / Cornat Spültischarmatur „Zelina“

cornat-zelina-spueltisch-einhebelmischer-mit-schwenkbarem-auslauf

Die Wellwater / Cornat Spültischarmatur „Zelina“ mit schwenkbarem Auslauf*

Wer eine Armatur für die Küchenspüle sucht, für den könnte das Modell „Zelina“* interessant sein.

Die verchromte Oberfläche hat einen Edelstahl-look, der Armaturkörper besteht als tatsächlich aus Messing, nicht aus Edelstahl (hier finden Sie die besten Edelstahl-Armaturen für Ihre Küche).

Wem es aber lediglich um die Edelstahl-Optik geht, wird sich damit gerne zufrieden geben.

Für ein Plus an Bewegungsfreiheit ist der Auslauf schwenkbar.

Für eine flexible Montage sind neben dem Montagematerial auch 50 cm lange flexible Schläuche im Lieferumfang enthalten.

Da es sich hierbei um eine Hochdruckarmatur handelt, kann sie nicht an Warmwasserspeichern / Boilern betrieben werden. Sollten Sie das vorhaben, finden Sie hier die besten Niederdruck-Küchenarmaturen.

Weitere Wellwater Armaturen

Die eben vorgestellten Modelle sind die beliebtesten und am besten bewerteten Armaturen. Sollte nicht das richtige für Sie dabei gewesen sein, finden Sie hier weitere Modelle von Wellwater*. Dort finden Sie die ebenfalls beliebten Modelle Skagen, Lago, Stilo und viele mehr*.

Alternativen zu Wellwater / Cornat Armaturen

Sollten Sie grundsätzlich relativ günstige und gute, allerdings vom Design her anspruchsvollere Modelle suchen als die von Wellwater / Cornat, dann sehen Sie sich unbedingt die Armaturen von Sanlingo an. Diese liegen preislich auf oder sogar unter denen von Wellwater / Cornat, sind aber optisch teils echte Hingucker.

Wenn Sie hingegen auch technisch etwas anspruchsvolleres suchen, dann seien Ihnen die Beiträge über die deutschen Premium-Hersteller Grohe sowie hansgrohe empfohlen. Erstaunlicherweise haben auch diese Branchen-Riesen günstige Modelle im Sortiment.

Sie fragen sich, was eigentlich der Unterschied der beiden Marken ist? Hier erfahren Sie es.